Wegen Bonez MC – Polizei will Ramo 5 Jahre in den Knast stecken

Dass Rapper wegen den Inhalten in ihren Instagram Stories verklagt oder von der Polizei kontrolliert werden, ist schon lange nichts neues mehr. So handelte sich alleine Fler schon mehrere Anzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung ein, weil er in seiner Story zu hart gegen Personen des öffentlichen Lebens ausgeteilt hat

Auch Schwesta Ewa wurde immer wieder zum Opfer ihrer eigenen Instagram Story. Sie musste mehrere SEK-Einsätze durchmachen, die sie eigenen Angaben nach auch Monate später noch psychisch belastet haben, weil sie Bilder von Waffen in ihrer Story postete. Obwohl die offensichtlich Fotos nur von Google waren, reichte es der Polizei als Grund, ihr Hotelzimmer zu stürmen.

Ramo

Jetzt hat es den nächsten deutschen Rapper getroffen. Vor wenigen Minuten teilte Ramo einen Brief von der Polizei. Darin heißt es, dass ihm ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz nach Paragraph 29, Absatz 1 vorgeworfen wird. Die Strafe für das Vergehen: 5 Jahre Knast!

Unglaublich ist dabei vor allem der Grund für den Vorwurf. Denn laut Schreiben wurde er auf dem Instagram-Profil von Bonez MC entdeckt. Dort soll in einem Video zu sehen gewesen sein, wie er bei einem Auftritt im Dezember 2019 an einem Tisch im Backstage saß, auf dem sich ein Glas mit Cannabis-Knospen befand. Im Klartext heißt das: Er soll in den Knast, weil er am falschen Tisch gesessen hat!

Das ganze Schreiben:

„Sehr geehrter Herr Fachat, aus der Auswertung des Social-Media-Kanal „Instagram“ des Künstlers „Bonez MC“ vom 05.12.2019 ergab sich, dass Sie im Backstage-Bereich der SAP-Arena in 66163 Mannheim, an einem Tisch auf dem ein Glas mit Marihuana Knospen stand, gesessen haben.

Somit wird Ihnen folgende Tat zur Last gelegt: Vergehen nach § 29 Abs. 1 Ziff. 1 BtMG. Hiermit wird Ihnen die Gelegenheit gegeben, sich zum Sachverhalt zu äußertn. Bitte beachten Sie die o.g. Belehrung und setzen die Kreuze an der für Sie passenden Stelle.“

Hier seht ihr den Post