Mois und seine Fans bauen Brunnen um zwei Dörfer zu versorgen

Die Vorstellung von Afrika ist bei vielen Menschen in den westlichen Ländern noch mit vielen Vorurteilen verbunden. Viele wissen, dass es Missstände und Probleme gibt, können deren Tragweite aber trotzdem nicht greifen. Was es heißt, wenn Menschen unterhalb der absoluten Armutsgrenzen leben und keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, können sich die meisten einfach nicht vorstellen.

Andere haben aber auch die Vorstellung, dass in ganz Afrika absolutes Elend herrschen würde. Dabei gibt es vermutlich keinen Kontinent auf dem die Unterschiede so groß sind wie in Afrika. So gibt es dort einige stabile Demokratien und infrastrukturell gut ausgebaute Regionen wie beispielsweise Kairo, Johannesburg oder Lagos, das als das wichtigste Finanzzentrum Afrika gilt.

Am größten ist die extreme Armut hingegen in den Gebieten der Subsahara und in instabilen Nationen an den Küsten. Dort gibt es Zehntausende Kleinstdörfer, die von jeglicher Infrastruktur abgeschnitten sind und in denen das normale Leben tatsächlich einem Überlebenskampf gleicht. Laut Unicef sterben 15.000 Kinder pro Tag an den Folgen von Hunger und Durst auf der Welt, viele davon in dieser Region.

Mois

All diese Probleme kann ein normaler Mensch nicht lösen. Aber man kann zumindest das Leben von einigen Menschen verbessern. Das hat nun auch die Community von Mois getan und sich während eines Livestreams selbstständig zusammengeschlossen um zwei Brunnen-Projekte zu finanzieren. Das wird laut Mois zwei ganze Dörfer mit Wasser versorgen. In seiner Story zeigt sich der Youtuber, Rapper und Geschäftsmann stolz über das freiwillige Engagement seiner Zuschauer:

„Ich war einfach live, jemand hat 100 Euro gespendet und gesagt ‚Yo Bruder, du baust ja ab und zu so Brunnen, kannst du diese 100 Euro bei dir das nächste Mal reinnehmen, weil ich weiß nicht wo ich das sonst spenden soll‘ Und dann ist der Chat komplett eskaliert und gesagt ich will auch, ich will auch und wir haben 6000 Euro voll gemacht.

Damit bauen wir zwei gewaltige Brunnen, die auch je Brunnen so 10 Wasserhähne, also 10 Stück von denen. Und dann hat ein ganzes Dorf davon Profit, davon sind schon mal zwei voll. Und Bruder, es ist heftig. Ich bin wirklich geisteskrank stolz auf euch, weil es war nicht mal eine Aufforderung, ihr habt das von euch allein getan. Ich küss eure Herzen.“

Hier seht ihr die Ansage