Betrüger haben Pietro Lombardi eine halbe Million Euro geklaut

Pietro Lombardi

Eigentlich kennen wir Pietro Lombardi als talentierten, stets gut aufgelegten Sänger, der in den letzten paar Jahren wieder komplett durchgestartet ist und sowohl an der Seite von Kay One als auch Solo wahnsinnige Erfolge feiern konnte. Gold, Platin, Diamant, mehrere Nummer 1-Platzierungen und große Deutschland-Touren stehen zu Buche.

Und auch zuletzt präsentierte sich der Musiker immer gut gelaunt und knüpfte mit seinem Album an die Erfolge der letzten Jahre an. Doch das ist leider nicht die ganze Wahrheit und das Lächeln des 28-Jährigen war zumindest ein Stück weit eine Maske. Denn im Hintergrund sind einige Dinge vorgefallen, die ihn in diesem Jahr belastet haben.

Allen voran, so erklärt es Pietro selbst in seiner Neujahrsansprache auf Instagram, wurde er vor einem Jahr zum Betrugsopfer. Kreditkartenbetrüger haben ihm 500.000 Euro geklaut. Er gibt zwar zu verstehen, dass er wegen des Schadens zwar nicht existenziell bedroht ist, der Vorfall ihn aber emotional sehr mitgenommen hat und er in ein Loch gefallen ist.

Sein Statement zum Betrugsfall

„Jetzt ist das Jahr vorbei und jetzt kann ich euch ehrlich sagen: Dieses Jahr war echt kein schönes Jahr für mich. Ich glaub, die Coronakrise, da sind wir alle gleich betroffen. Aber es ist zu Anfang des Jahres etwas passiert, was mich echt traurig gemacht hat, was mich wirklich in so ein Loch fallen lassen hat.

Ja, ich wurde Anfang des Jahres Opfer von Kreditkartenbetrug. Und wir reden ich nicht von Tausend, Fünftausend Euro, sondern es wurde mir eine halbe Million Euro geklaut. Geld, das ich hart verdient habe. Ihr müsst verstehen, ich komme aus keinen reichen Familienverhältnissen, ich schätze jeden Cent den ich verdiene und mein Ziel war es immer, dass es mir und meiner Familie und meinen engsten gut geht. Das habe ich auch geschafft, Gott sei Dank.

Und es ist nicht so, dass… also trotz des finanziellen Schadens habe ich mir in den letzten Jahren viel aufgebaut, dass ich auch noch leben kann und dass es mir gut geht, aber das hat mich wirklich sehr, sehr runtergezogen. Ihr müsst verstehen, eine halbe Million Euro ist echt viel Geld und ich glaube, dieses Geld werde ich nie wieder zurückbekommen.“

Hier seht ihr die Ansage