Nach Fehler – Capital Bra entschuldigt sich öffentlich

Capital Bra

Seit einigen Tagen steht der neue „BraTee“ von Capital Bra offiziell in den Läden zum verkauf bereit. Wie der Berliner selbst berichtete, legte sein neues Produkt einen überragenden Verkaufsstart hin. So war die Rede von der „besten Neueinführung eines Produktes“.

Um für seinen Eistee zu werben lief der Bratan vor einigen Tagen zum Verkaufsstart durch ein paar Läden in Berlin, die seinen Eistee in ihrem Sortiment anbieten. Dort traf er sich mit einigen Fans, die den „BraTee“ live ausprobieren konnten. Über Instagram veröffentlichte er einige Storys dazu.

Maske

Nun entschuldigt sich Capital Bra für eine Aktion, die aufgrund der aktuellen Situation um das Corona-Virus für Gegenwind sorgte – der Bratan hatte nämlich oft vergessen, seine Maske aufzuziehen. Die Maskenpflicht besteht in Deutschland bereits seit knapp einem Jahr, dessen Verstoß kann hohe Geldstrafen mit sich bringen.

In seiner Entschuldigung stellte er nochmal seine Sicht der Dinge klar und appellierte an seine Fans, die Maske zu tragen, um andere zu schützen. Konkret heißt es: „Vorgestern hab ich ein bisschen kacke gebaut. Ich war bei der „Schell“-Tankstelle, wollte den BraTee präsentieren und ich hab die Maske vergessen anzuziehen.

Ist nicht cool von mir gewesen, weil ich bin auch einer derjenigen der sagt, man muss es tragen, um ältere zu schützen. Ich hab einfach selber nicht dran gedacht so. Es war auf jeden Fall nicht meine böse Absicht und jede Strafe die jetzt da kommt, ich nehm mit Würde, ich nimm die, ist auch meine Schuld.

An alle Leute nochmal da draußen: Vergesst es nicht, manchmal aus Hektik, man hat zu tun, man will schnell raus, man will irgendwas machen und man vergisst die Maske einfach – man darf die nicht vergessen, auch nicht aus Hektik!

Schreibe einen Kommentar