6ix9ine stellt sich tot und macht sich über verstorbenen Rapper King Von lustig

6ix9ine

Die eher zurückhaltende Person, die 6ix9ine als Kronzeuge der Bundesregierung während des Prozesses gegen die Nine Trey Gangsta Blood-Mitglieder Aljermiah „Nuke“ Mack und Anthony „Harv“ Ellison im Oktober 2019 war, ist mittlerweile längst Geschichte. Denn jetzt ist 6ix9ine wieder der Alte – wie vor seiner Verhaftung in 2018.

Letzten Monat versuchte der bunte Rapper den Künstler Meek Mill in einige potentielle Schwierigkeiten zu bringen, indem er ihn außerhalb eines Clubs in Atlanta konfrontierte. Mit mehreren Sicherheitsleuten, die ihn umgaben, verspottete er Meek und hoffte sich wahrscheinlich, dass er ihn angreifen würde, was zu einer Anklage führen würde. Aber Meek Mill ließ sich nicht drauf ein und veröffentlichte stattdessen seine Beschwerden auf Twitter.

King Von

Mittlerweile sieht es so aus, als würde 6ix9ine durch seine Troll-Posts – vor allem gegenüber den verstorbenen Rapper King Von – mit seinem Leben spielen. Der Rapper machte sich in den letzten Monaten mehrere Male über Rapper wie Lil Durk und King Von lustig – sowohl vor seinem Tod, als auch danach.

So auch am Mittwoch, dem 3. März – der Rap-Star ließ sich dieses Mal etwas ganz anderes einfallen. Auf seinem Instagram-Profil veröffentlichte er einen Post mit drei Bildern – auf dem ersten trägt 6ix9ine ein T-Shirt mit dem Gesicht von King Von und schreibt folgendes in die Bildunterschrift:

„If a N*gga Killa ain’t dead you shouldn’t wear no RIP shirts“ – diese Worte sind in der Single „Back in Blood“ von Pooh Shiesty zu hören. Auf dem zweiten Foto liegt er auf der Straße und stellt sich tot – ausgestreckt und schreibt folgendes quer über das Foto: „#PickYaMan“. Für diese Aktion erhielt der Rapper wieder starke Kritik von Fans und Nicht-Fans.

Hier der Instagram-Post von 6ix9ine:

Schreibe einen Kommentar