„Können uns nicht widerstehen“ – Kida (23) zeigt Interesse an Samra

Samra

Da scheint sich gerade etwas zwischen Rapper Samra und Rapperin Kida anzubahnen! Heute Nachmittag postete der Musiker aus Berlin eine kurze Reimkette, in der er beschreibt, dass er seit geraumer Zeit Kontakt mit Kida hat und die Albanerin offensichtlich ziemlich attraktiv findet:

„wie ich mit dir seit Tagen chatte/ obwohl ich nicht mal deine Sprache spreche/ doch die Augen glänzen wie ne Prada Kette/
Ich bin dein arabischer Traum/ albanische Frauen/ in Yves saint Laurent. @kida

Kida

Damit probiert sich der 26-Jährige eine der bekanntesten Künstlerinnen Albaniens zu angeln. Den in ihrem Heimatland ist Kida bereits seit 2015 ein absoluter Superstar. Die Songs der 23-Jährigen Sängerin und Rapperin sind schon etliche Male auf Platz 1 der dortigen Charts eingestiegen und sammeln auf Youtube und Spotify unfassbare Aufrufzahlen. 80 Millionen Views für „Tela“, 62 Millionen auf „PP“ und ihre neueste Single „Drunk“ generierte in nur 3 Monaten über 17 Millionen Aufrufe.

Hierzulande dürften sie die meisten vor allem wegen ihrer Zusammenarbeit mit Mozzik kennen. Die beiden waren in Albanien lange Zeit auf demselben Label und haben zahlreiche Hits zusammen veröffentlicht. Zuletzt sorgten die beiden mit ihrem Megahit „Edhe Ti“ für Furore. Bei 40 Millionen Klicks steht das dazugehörige Musikvideo bereits.

Antwort

Jetzt gibt es eine Antwort der hübschen Rapperin als Kosovo: Und die ist ebenfalls relativ eindeutig. Sie nimmt sich ein Beispiel an dem Post von Samra und antwortet auf seine Avancen ebenfalls mit einer kurzen Rap-Line. Darin bestätigt sie unter anderem, dass die beiden sich bisher noch nicht in echt gesehen haben.

Wie die Zeile des „Rohdiamanten“ angedeutet hatte, haben die beiden bislang nur schriftlichen Kontakt gehabt. Trotzdem spricht Kida jetzt schon davon, Samra nicht widerstehen zu können. Sogar noch krasser, sie hat ebenfalls auf deutsch geantwortet: „Wir haben uns noch nie gesehen/ doch können uns nicht widerstehen/ Samra“

Hier seht ihr den Post

Schreibe einen Kommentar