Karriere vorbei – Farid Bang attackiert Rap-Newcomer

Farid Bang

Der Düsseldorfer Rapper Farid Bang gehört zu den deutschen Rappern, die mit ihren Disses in der Lage sind ganze Rap-Karrieren zu zerstören. Wer ins Visier des Banger Chefs gelangt, kommt da auch nicht mehr so schnell raus.

Rapper wie MOK und Fler mussten es am eigenen Leib erfahren, was es heißt von Farid Bang jahrelang gedisst zu werden. Der Berliner Rapper MOK erhielt so von Farid Bang und Kollegah ein negatives Image als „Pfandflaschensammler“ und der Beef scheint immer noch kein Ende gefunden zu haben. Der Beef mit Fler hielt ebenfalls mehrere Jahre an, endete jedoch in der Versöhnung und mehreren gemeinsamen Projekten.

Neues Ziel

Aufgrund seines Standingt ist die gesamte Rapszene interessiert daran, wen der Banger Chef als nächstes als Ziel seiner Disses festlegen wird. Via Instagram gibt der Rapper nun erstmals einige Hinweise darauf, wen er sich als nächstes zur Brust nehmen wird.

Darin erklärt er, dass er „die Neuen fi*ken“ werde, womit er scheinbar deutsche Rap-Newcomer meinen dürfte. In den Kommentaren des Beitrags versammeln sich die Fans und erwarten harte Disses vom Düsseldorfer.

In seinem Beitrag schreibt Farid Bang: „Rap ist wie der Knast ich werde die neuen ficken #asozialermarokkaner #bangermusik“ – Bei dem Video des Beitrags handelt es sich um einen Teaser zu seinem kommenden Track „kuck kuck“, der vor wenigen Tagen aufgrund einer Releasepanne geleakt wurde.

Die Reaktion auf den qualitativen Trailer fallen durchweg positiv aus. Ein Fan geht sogar so weit und schreibt: „Bitte hör niemals auf mit Rap farid, die Szene braucht dich„. Ein anderer kommentierte mit „OMG ES WIRD SEHR KRASS“.

Hier seht ihr den neuen Beitrag von Farid Bang auf seiner Instagram-Seite:

Schreibe einen Kommentar