Vor seiner Haustür – Fler wurde von Polizisten geschlagen

Fler

Das neue Fler-Interview ist da! Bei den Kollegen von TV Strassensound redet er über aktuelle Themen, darunter auch seinen ewigen Streit mit Bushido. So sagte der Berliner, Bushido sei auf die „dunkle Seite der Macht“ gewechselt und keiner könne ihn wieder zurückholen. Unter anderem hieß es:

„Dieser Mensch ist ein anderer Mensch geworden. Es ist ein Phänomen. Der Typ ist für mich ein Phänomen in dem Sinne, dass er halt einen Weg gewählt hat im Leben und sich verzettelt hat. Und es irgendwie nicht schafft zurückzukommen.“ Hier könnt ihr das komplette Statement nachlesen

Polizei

Daneben hat Fler gerade noch einen weiteren größeren Konflikt mit dem Berliner MC Bogy. Während Fler im Interview bei TV Strassensound gerade verbal gegen Bogy ausholt, erwähnt er eine interessante Geschichte, die sich offenbar vor kurzem vor seiner Haustür ereignet hat. So soll der Maskulin-Chef von Polizisten im Einsatz geschlagen worden sein.

Fler über einen Polizeieinsatz vor seiner Haustür

„An Bogy und an alle Deutschrapper da draußen: Habt ihr den Stress mit der Straße, so wie ich? Ihr ballert euch Koks rein bis ihr eine Überdosis bekommt, weil ihr nicht schlafen könnt.

Habt ihr den Punk auf der Straße, so wie ich? Habt ihr den Punk so mit Bullen? Vor drei Wochen standen Bullen vor meiner Tür und haben mich geschlagen – diese MEK-Bullen. Wenn ihr den Stress habt mit Straße wie ich, ihr kackt euch ein. Die sollen die Schnauze halten.

Die sollen alle die Schnauze halten was dieses Thema angeht. (…) Wenn ich mit den Bullen reden würde und nur mit denen Kaffee trinken würde, wie es jeder andere Rapper da draußen macht. Glaubst du ein Rapper würde sein Maul gegen mich auf machen? Die hätten Angst vor mir.“

Hier seht ihr das Interview:

Schreibe einen Kommentar