„Ich versteh das gar nicht“ – Bushido äußert sich zu Badmomzjay-Diss

Badmomzjay

Immer wieder wird Badmomzjay zum Ziel von Diss-Angriffen im Deutschrap. Gegenwind aus der Szene ist die 19-Jährige inzwischen gewohnt und hat gelernt, souverän damit umzugehen. Sie ist eine von wenigen, die von Farid Bang gedisst worden ist und sogar noch positiv aus der Sache rausgekommen ist. Am Ende drehte sie einen Werbespot an der Seite des Bangers, in dem beide Selbstironie bewiesen.

Zuletzt wurde die Goldrapperin von BBM-Signing Juri erwähnt. Der Rapper aus Kassel disst Badmomzjay auf seiner neuen Single „Königshaki“ und zensierte ihren Namen zum Teil. Hart war der Diss trotzdem, da Juri die Zeile unbedingt besonders charmant verpackt hat: „Große Ambitionen, ich kenn‘ kein Bull’n/ ​Badmo**** bläst und wirft mit Gang-Signs rum/“

Bushido

Jetzt hat Bushido auf den Song von Juri reagiert. Obwohl er den Song gut findet, bringt er durchaus Kritik an dem Diss an. Allerdings nicht weil er zu hart ist, sondern weil der Name zensiert wurde. Als diese These im Chat aufgeworfen wird, wirft der Bushido dem Label Universal Music vor, Disses gegen Badmomzjay zensieren zu lassen. Darauf folgt eine Abrechnung mit Majorlabels im generellen und eine Erklärung dafür, weshalb Labels aus seiner Sicht überflüssig sind.

Bushido über Zensur von Disses

„Ich frage mich aber, warum hat er Badmomzjay überhaupt zensiert? Muss ich ihn mal fragen. (…) Wegen Universal? Yani, ich f*ck doch sein Label alter. Wegen Universal darf man jetzt nicht mehr dissen. Alter, ich sag’s dir alter. (…) Ich hab’s schon bei nem anderen Künstler mitbekommen, mit dem ich echt auch viel zutun hatte. Der jetzt auch am Freitag released hat.

Da hab ich auch mitbekommen, dass die wohl richtigen Stress gemacht haben als es darum ging, dass Badmomzjay gedisst wird und sowas alles. Ich versteh das gar nicht, ich krieg das überhaupt gar nicht auf die Kette. Wieso alter und warum anscheinend immer nur bei Badmomzjay? Also hat man da dann irgendwie so einen pädagogischen Auftrag plötzlich bei Universal oder wie.

Man schickt diese verschiedenen Rapper ins Rapgame, bzw. signed verschiedene Rapper und Rapperinnen. Und dann verbietet man oder verlangt von anderen Rappern irgendwie… versteh ich nicht alter. Aber was ich am allerwenigsten versteht ist, warum die sich dann auch noch danach richten. Was soll denn dann passieren alter? Bringen die dann die Musik nicht raus? Oder sagen dir dann, man kriegt 10.000 Euro weniger Vorschuss. Das würde mich mal interessieren, zu meiner Universal-Zeit gab es sowas nicht.“

Hier seht ihr die Reaction

Schreibe einen Kommentar