Floyd Mayweathers Tochter hat die Ex-Freundin von NBA YoungBoy erstochen

Mayweather

Yaya Mayweather und ihr Anwaltsteam sind Berichten zufolge am Mittwoch, dem 13. April, in einem Gerichtssaal in Houston erschienen, wo sie sich der schweren Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe schuldig bekannte.

Die Tochter des berühmten Boxers Floyd Mayweather wurde bereits 2020 verhaftet, weil sie Lapattra Lashai Jacobs, die Mutter eines der Kinder von NBA YoungBoy, mit einem Messer attackiert hatte. Laut Gerichtsdokumenten, die „The Shade Room“ vorliegen, schlägt die Staatsanwaltschaft eine sechsmonatige Bewährungsstrafe für den Angriff vor.

Zusätzlich soll die Strafe gemeinnützige Arbeit, eine Entschädigung oder eine Kombination aus beidem beinhalten. Die 21-Jährige wird am 16. Juni zur Urteilsverkündung zurück vor Gericht erwartet, wo sie ihr Schicksal erfahren wird.

Messer-Attacke

Mayweather hat angeblich auf Jacobs eingestochen, nachdem sie Jacobs im Haus vom Rapper gesichtet hatte. Mayweathers Tochter behauptete, sie sei die Verlobte von YoungBoy und forderte Jacobs auf, die Wohnung zu verlassen.

Als Jacobs sich jedoch weigerte, kam es zu einem Streit, der sich schließlich in die Küche verlagerte, wo Mayweather zwei Messer in die Hand nahm. Als Jacobs auf Mayweather zuging, soll sie mit einem der Messer auf Jacobs losgegangen sein.

Mayweather traf Jacobs schlussendlich mit dem zweiten Messer, wonach das Opfer zu Boden fiel. Dort haben Sanitäter die Dame in einer Blutlache entdeckt. Jacobs wurde im Krankenhaus behandelt und entlassen, während Mayweather verhaftet und ins Gefängnis gebracht wurde.

Yaya Mayweather und YoungBoy haben seit Jahren eine On-And-Off Beziehung. Im Januar 2020 bekamen sie ein gemeinsames Kind, das siebte Kind von NBA YoungBoy. Mittlerweile hat der Rapper schon ein achtes Kind.

Hier ein Post dazu:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DJ Akademiks (@akademiks)

Schreibe einen Kommentar