„Bushido du schreibst deine Texte nicht selber!“ – Jetzt spricht Bushido Klartext!

In dem neuesten Interview mit Bushido bei Backspin äußerte sich Bushido zu den Ghostwriting Vorwürfen.

„Bis in die späten 20er Jahre war das gar kein Problem alles selber zu machen“

Bushido wird gefragt, wie er die Entwicklung in der Rap-Szene empfindet, dass Rapper nicht mehr alles selbst schreiben und produzieren. Bushido erklärt dann im Interview, dass es für ihn eine „zwangsmäßige“ Entwicklung sei und dass er sich auch Ideen von anderen holt. Nach so vielen Jahren wird selbstverständlich einem Rapper „die Luft dünn“, so dass dieser gezwungen ist, Emotionen und Erfahrungen von anderen in seine Werke mit einfließen zu lassen.

So sagt er, dass er z.B. eine Whatsapp Gruppe mit mehreren Freunden hat, in die Ideen und Kritikpunkte ausgetauscht werden und dass sie sich des Öfteren in einer Runde zusammensetzen und Ideen sammeln. So soll z.B. sein neuester Hit „Sodom & Gomorrha“ entstanden sein. Jemand soll darauf hingewiesen haben, dass er ein bestimmtes Lied auf Electro Ghetto „geil“ fand und erklärt haben, was er daran so gut findet und das haben sie dann bei Sodom und Gomorrha ebenfalls eingesetzt und so dem Lied ein Electro Ghetto Touch verleiht. Das merkt man auch in der Resonanz, da viele Fans schreiben „endlich wieder der alte Bushido!“.

Hier seht ihr es ab Minute 1:49:00:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen