Verrückte Chart-Panne verwirrt die deutsche Rap-Szene

Musikcharts

Es ist eine reichlich skurrile Chartwoche für Manuellsen – erst kam der Einstieg auf Platz 10 der Albencharts, der zwar ziemlich gut ist, nach seinen letzten beiden Top3-Platzierungen jedoch eher ernüchternd wirkt. Für Massiv hingegen lief es mit Platz 8 sehr gut. Der Berliner kam ohne Interview-Beefs oder Skandale aus und überzeugte mit seiner Musik. Auch seine Rolle in der beliebten Serie „4Blockz“ sorgte für einen ordentlichen Popularitäts-Schub.

Jetzt kommt jedoch der verwirrende Teil: Eigentlich müsste die Reihenfolge der Musikcharts sich 1 zu 1 in den Hiphop-Charts widerspiegeln. Da Manuellsen jedoch direkt vor Massiv auf Platz 3 steht, ist nun unklar, wer von den beiden tatsächlich mehr Umsatz generiert hat. Eine der Platzierungen muss zwangsläufig falsch sein. Auf Instagram gibt Manuellsen zumindest an, dass die Charts seines Wissens nach falsch berechnet worden sind und sein 10. Platz somit viel besser hätte ausfallen müssen.

Offizielle Angaben zu dem möglichen Fehler gibt es bisweilen noch nicht. Ob die Positionen im nachhinein korrigiert werden oder ob der Ruhrpott-Rapper sich tatsächlich mit Platz 10 begnügen muss, ist unbekannt. An den Verkaufszahlen wird sich – und das wird ihm am wichtigsten sein – so oder so nicht viel ändern.

Hier seht ihr seinen Post

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen