Gerichtsprozess – Eno183 saß heute auf der Anklagebank!

Eno183

Nanu? Wie der Newcomer Eno183 in seiner aktuellen Instagram Story verkündet, musste er heute einem nicht näher beschriebenen Gerichtsprozess beiwohnen. Besonders verwunderlich dabei – seiner Aussage nach, war er selbst der Angeklagte in dem Fall. Weshalb er vor Gericht saß und wie das Verfahren schlussendlich ausgegangen ist, hat er hisher noch nicht preisgegeben. Womöglich wird es in den kommenden Stunden Aufschluss darüber geben,

Zwar kokettiert der „Kopfticker“-Rapper in seinen Texten häufig mit dem Image des Kleinkriminellen, gab in Interview jedoch zu verstehen, dass er schon vor seiner Rapkarriere ein weitgehend normales Leben geführt hat. So ist der 20 jährige Wiesbadener eigentlich Maschinenbau-Student und seine Eltern ebenfalls gut situierte Unternehmer und betreiben ein Restaurant, sowie eine Bäckerei in seiner Heimatstadt.

Sein eigener Kommentar zu der ganzen Sache? „F*ck die Welt!„. Offenbar ist die Angelegenheit also ernster, als man im ersten Moment vermuten würde. Man kann nur hoffen, dass er den Gerichtssaal mit guten Neuigkeiten verlässt..

Hier seht ihr das Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen