Kollegah und Farid Bang schließen Frieden mit Ufo361

Statement

Viele von euch werden mitbekommen haben, das gestern Abend ein kleines Missverst√§ndnis zu Komplikationen zwischen Ufo361 und Kollegah und Farid Bang gef√ľhrt hat. Der Berliner gab zuvor in einem Statement auf Instagram Storys bekannt, dass sich alle Trap-Hater „f*cken“ k√∂nnen und – sinngem√§√üg – nicht mit den Gef√ľhlen der Newcomer spielen sollen.

Farid Bang konterte in einer Facebook-Ansage kaltschn√§uzig und gab an, ab jetzt einige Gef√ľhle verletzen zu wollen. In den sozialen Netzwerken wurde sofort hei√ü diskutiert und schnell darauf geschlossen, dass der D√ľsseldorfer auf jetzt auch Ufo361 im Visier hat. Der „Nice Girl“-Rapper reagierte umgehend mit einer weitere Videoansage und adressierte sie direkt an die JBG-Crew. So habe mit seinem vorangegangenen Statement ausdr√ľcklich nicht gegen Kollegah und Farid gewettert.

Auch die beiden D√ľsseldorfer wandten sich in einer Videobotschaft an Ufo und gr√ľ√üten ihn herzlich. Offenbar ist der kleine Streit damit beigelegt und alle beteiligten Parteien sind wieder cool miteinander. Unten gibt es beide abschlie√üenden Videobotschaften.

JBG-Crew

Ufo361

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen