ApoRed wurde verurteilt – Die Worte der Richterin sind krass..

ApoRed

Eigentlich war f√ľr ihn alles nur ein ganz gro√üer Prank – Im Sommer des letzten Jahres schockierte der Youtuber ApoRed mit seinem „Bombenprank“ seine Zuschauer, als er v√∂llig arglose Passanten reinlegte, eine schwarze Sporttasche vor eine Gruppe Menschen auf einem √∂ffentlichen Platz warf und schrie:¬†‚Äě30 Sekunden habt ihr alle Zeit, rennt lieber, wenn euer Leben was wert ist.‚Äú

Sp√§ter rechtfertigte er die Aktion damit, dass alles nur ein Prank gewesen sei und er das Video innerhalb von 24 Stunden wieder entfernt habe. Au√üerdem wurden die Opfer im Nachhinein dar√ľber aufgekl√§rt, dass es sich nur um einen Spa√ü handeln sollte. Dass eine solche Tat ein waschechtes Trauma bei den Opfern ausl√∂sen kann, hat der Youtuber dabei wohl nicht bedacht, kommen andere Youtuber mit solchen „Pranks“ doch scheinbar problemlos davon.

Eine 28 jährige Frau, die den Vorfall vor Ort miterleben musste, berichtete unter Tränen davon, wie sie nach Hause rannte und weinend zusammensackte. Erst Wochen später erfuhr sie, dass es sich lediglich um eine gestellte Situation handelte.

Verurteilung

F√ľr diese mehr als leichtsinnige Handlung bekommt der junge Medienschaffende jetzt nicht nur ein hartes Urteil vor Gericht, sondern auch ein paar eindringliche Worte von der Richterin, die seinen Prozess am gestrigen Tag anh√∂rte. Nachdem die Staatsanwalt eine Strafe von 8 Monaten auf Bew√§hrung und 1000‚ā¨ Schmerzensgeld f√ľr jedes der Opfer forderte, verurteilte ihn das Gericht schlussendlich zu 7 Monate auf Bew√§hrung und 200 Sozialstunden.

Die Sozialstunden sollen dabei vor allem als erzieherische Ma√ünahme dienen. Zudem glaube die Richterin, dass Red wieder auf den Boden der Tatsachen zur√ľckgeholt werden m√ľsse – eine deutliche Nachricht an den Youtuber, der – wie viele seiner Youtube-Kollegen – teilweise in einer anderen Realit√§t zu Leben scheint.

Den ganzen Bericht könnt ihr hier nachlesen (Klick)

Hier seht ihr den Bombenprank

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen