Mit Freundin – So sah Miami Yacine als Jugendlicher aus!

Miami Yacine

Niemand mag es so wirklich – alte Fotos von sich selbst, lösen meistens SchamgefĂĽhle aus und sorgen fĂĽr ratlose Gesichter beim Betrachter. Hat man sich damals wirklich so angezogen? Ist die Frisur ernstgemeint? Auch Miami Yacine wurde mit einem alten Bild aus dem Jahre 2010 konfrontiert. Die zuvor genannten Probleme hat er damit jedoch nicht. Im Grunde habe er sich seitdem nicht groĂź verändert.

In diesem Interview haut der Fragesteller einen raus und zeigt dem KMN-Rapper ein altes Foto von sich selbst. Auf dem Bild der der Dortmunder zu sehen, damals noch im Alter zwischen 16 und 20. Links von ihm sitzt ein recht hübsches Mädchen, das ihm die Wange küsst. Miami Yacine reagiert mit lautem Gelächter auf das Erinnerungsfoto und erzählt ein bißchen was dazu. Das Bild ist tatsächlich noch auf der alten Myspace-Seite des Künstlers zu finden und stammt aus der Zeit, als er seine ersten Track veröffentlicht hat. Weiter unten

Krasses Bild man, krasses Bild. Was war das damals für ne Zeit, wie hat sich das angefühlt? (..) Playboymäßig waren wir damals. Also, das war nicht das einzige Mädel? Ne! (..) Ich war auch immer so ein Typ, ich hab mir nie so krasse Ziele gesetzt. Ich wusste halt nicht genau was ich will zu dem Zeitpunkt. Da war ich noch in so einer Findungsphase. Praktika gemacht (..) geguckt ob ich handwerklich begabt bin oder was auch immer. (..) Und irgendwann war ich einfach verzweifelt, weil ich hab in sovielen Bereichen mal geguckt ob was für mich dabei ist. Und es war einfach alles nichts für mich.

Hier seht ihr das Interview

Hier ein aktuelles Foto

Hier das alte Foto

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen