Das große Anti-Bushido BĂŒndnis – Jetzt ist es RealitĂ€t!

Allianz

Die Lage in der deutschen Rapszene nimmt immer konkretere Formen an – JBG3 steht vor der TĂŒr und der große Bushido-Diss von Kollegah und Farid Bang könnte jeden Augenblick auf uns zu kommen. Folgerichtig positionieren sich auch die restlichen Akteure in der Szene auf eine der beiden rivalisierenden Seiten und sprechen ihre UnterstĂŒtzung fĂŒr Bushido und das EGJ-Label oder fĂŒr die JBG-Crew aus.

Wer werfen einen kleinen Blick auf die Rapper, die sich bis jetzt direkt oder indirekt zu Kollegah und Farid Bang bekannt haben und sich damit auch gegen Bushido stellen – oftmals frĂŒhere WeggefĂ€hrten des Berliners, die sich im Laufe der Zeit von ihm abgewendet haben.

Hier ist die letzte Single aus JBG3

Erst gestern Abend trafen Fler und Manuellsen zum ersten Mal seit Jahren aufeinander und besiegelten ihren Frieden – die beiden Rapper nĂ€herten sich nach einer lange unterkĂŒhlten Beziehung innerhalb ihrer Interviews an und lobten sich gegenseitig fĂŒr ihr musikalisches Schaffen. Nachdem Fler sich mit Banger-Chef Farid Bang angefreundet hat, besserte sich die Situation zwischen dem Berliner und dem Ruhrpott-Rapper endgĂŒltig, sodass sie gestern erstmals wieder gemeinsam auf der BĂŒhne standen.

Ironischer Weise wurde Manuellsen gerade gestern mit einem Strafbefehl fĂŒr seine vermeintlichen Drohungen an Bushido belegt. Der „König im Schatten“-Chef gab an, Bushido eine Machete in den Kopf schlagen zu wollen, sobald sich sein Familien-Clan von ihm abwende. Fler scheint sich derweil so weit von seinem frĂŒheren Freund abgewandt zu haben, dass ihn derartige Aussagen nicht weiter zu stören scheinen. Viele Fans sehen hierin eine deutliche Schelte fĂŒr den EGJ-Chef, den eigentlich eine tiefe Freundschaft mit dem Maskulin-CEO verband.

Hier seht ihr Fler und Manuellsen

?

Ein Beitrag geteilt von Flizzy (@flerofficial) am

Auch Baba Saad hatte seit jeher einen schlechten Stand mit Fler – der Berliner warf dem Bremer vor, den zweiten Teil von „CCN“ mit Bushido gemacht zu haben, obwohl die Kollabo-Reihe eigentlich eine gemeinsame Sache von Fler und Bushido war. Diese Differenzen scheinen nun endgĂŒltig aus dem Weg gerĂ€umt zu sein und die beiden CCN-Rapper verstehen sich wieder.

Gestern Abend trafen sich die beiden Ex-Ersguterjunge Rapper in Bremen – wieder eine Reunion alter Bushido-WeggefĂ€hrten, die sich von ihrem alten Freund abgewendet haben! Saad gibt zwar an, seinem frĂŒheren Gönner neutral gegenĂŒber zu stehen, zeigte sich jedoch sowohl mit Fler, als auch mit Chakuza und scheint damit kein Problem zu haben, sich mit ausgesprochenen Widersachern Bushidos zu treffen.

Hier seht ihr Fler und Baba Saad

Der Letzte im Bunde ist Kay One, der nach Jahren der Isolation endlich wieder dicke Erfolge feiern kann und innerhalb weniger Monate gleich 2 Gold-Hits abliefern konnte. Schon zuvor lief es wieder eindeutig besser fĂŒr den APMC-Rapper, der sich nicht nur wieder mit Kollegah und Farid Bang versöhnte, sondern auch eine erneute Beziehung zu Manuellsen aufbauen konnte. Nach „LUTDKG“ sprach sich jeder dieser Rapper gegen Kay One aus, der ihrer Ansicht nach nicht standesgemĂ€ĂŸ auf den Disstrack reagierte.

Auf diesem Foto zeigte sich Kay One ĂŒbrigens mit einem Hoodie aus dem neuen Maskulin-Drop – damit haben sich erneut zwei Ex-EGJ Rapper vertragen, die ausgesprochene Feinde von Bushido sind. FĂŒr den EGJ-Chef sind dies tatsĂ€chlich unvorteilhafte Begebenheiten, die ihn nach außen hin schlecht dastehen lassen. Ob seine Reaktion auf den (sehr wahrscheinlich) kommenden Disstrack der DĂŒsseldorfer ausreicht um den Beef doch noch zu gewinnen?

Hier seht ihr Kay One

Kay One Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen