Radiosender bekommt mächtig Ă„rger, weil er „Ave Maria“ gespielt hat

Ave Maria

Kollegah und Farid Bang sorgen offenbar auch auĂźerhalb der deutschen Rap-Szene fĂĽr mächtig Wirbel und ordentlich Gesprächsstoff! Letzten Sonntag spielte der Schweizer Radiosender SRF3 den Song „Ave Maria“ und zog damit eine riesige Hasswelle auf sich! Der Sender präsentiert in einer Show am Nachmittag die Top 30 der Schweizer Singlecharts – unzensiert und ungekĂĽrzt!

Das bedeutet, dass auch Ave Maria gegen 14:45, zwischen Weihnachtssongs und Schlagerliedern in voller Länge ausgestrahlt wurde. Neben schockierten Hörern, die bei dem Sender anriefen, meldete sich auch die Schweizer Politikerin & Nationalrätin Natalie Rickli zu Wort. Ihrer Meinung nach sei das Lied grauenhaft und überschreite eine Grenze.

Auch eine bekannte Vloggerin empörte sich via Twitter und zitierte einige Passagen aus dem Song, die sie als besonders heikel erachtet. Zudem unterstellt sie den Rappern, gewaltverherrlichende und frauenverachtende Musik zu machen, der nicht im Radio gespielt werden sollte.

Der Sender selbst rechtfertigte sich indem die Sprecherin Natalie Blasi mitteilte, dass die Top30 der Charts ohne Ausnahme abgespielt werde. Außerdem wiesen die Moderatoren im Vorfeld darauf hin, dass im folgenden Lied anstößige, sexistische und gewaltverherrlichende Passagen zu hören sein werden. Was denkt ihr von der Sache?

Hier seht ihr den Tweet

@froumeier Twitter

Hier seht ihr das Musikvideo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen