Capital Bra steht kurz vor seiner ersten goldenen Schallplatte

Streaming

Im Februar 2016 haben sich die Spielregeln auf dem deutschen Single- und Alben-Markt ge├Ąndert: Seitdem sind Premium-Streams in nicht unerheblichem Ma├če f├╝r die Verk├Ąufe verantwortlich. 100 Streams entsprechen einer verkauften Einheit, was im Umkehrschluss bedeutet, dass man gar nicht mehr 200.000 Einheiten verkaufen muss um Gold zu gehen.

Daf├╝r reicht es bereits aus 20 Millionen Premiumstreams auf Spotify und Co. zu erreichen. Der Schl├╝ssel f├╝r Albenverk├Ąufe ist dagegen deutlich schwerer zu knacken, sodass die K├╝nstler hierzulande sich sehr stark auf eine erfolgreiche und eing├Ąngige Single konzentrieren. Das aktuelle Kalk├╝l liegt darauf, dass die Single m├Âglichst oft abgespielt wird, egal ob der H├Ârer sich die Platte kauft oder nicht.

Capital Bra

Capital Bra ist nicht das klassische Beispiel daf├╝r, da seine Bindung zu den Fans einmalig ist, doch auch er profitiert von dem Streaming-Boom. Nun steht er mit gleich 2 Songs vor dem gr├Â├čten Erfolg seiner bisherigen Karriere und darf sich wohl noch in diesem Jahr auf seine erste eigene goldene Schallplatte freuen.

Allen voran der Song „Ol├ę Ol├ę“ hat sich in den vergangenen Monaten zum Liebling bei den Fans gemausert und langsam aber sicher den Smash-Hit „Nur noch Gucci“ in Sachen Aufrufe ├╝berholt. In einer aktuellen Instagram Story deutet der Berliner Rapper nochmal gesondert auf die knapp 18 Millionen Streams des Songs hin. Die Marke von 20 Millionen Streams d├╝rfte wohl noch diesen Monat geknackt werden. (Aktuell ├╝ber 100.000 Streams pro Tag)

Hier seht ihr die Story

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen