Blockkmonsta: “Ich habe Marcus Staiger mit einem Schlag K.O. gehauen“

Die Auseinandersetzung zwischen Blokkmonsta und Marcus Staiger hattein den vergangenen Jahren für mächtig Wirbel gesorgt und niemand wusste Genau, wie es dazu gekommen ist. Doch nun packt Blokkmonsta im neuesten Interview aus und erklärt, wie es genau zu diesem Vorfall gekommen ist.

Blokkmonsta im Interview:

„Kurzgeschichte war, wir haben ein Album rausgebracht (…) Staiger hat eine Review geschrieben und hat uns zerrissen darin. Das ist ja alles schön und gut, aber er ist persönlich geworden und er fing an, in seiner Review, öffentlich mit „Blocki hier, Blocki da‘ und alles nicht ernst zu nehmen, sehr witzig, und das hat mich natĂĽrlich sehr gekränkt damals. (…)“

„Ich war eher so angepisst, dass er dann da anfängt so als Journalist, der von auĂźen betrachtet alles bewerten soll, dann anfängt da auf privat zu reden ‚Blocki denkt er wäre hart und macht hier irgendwelche harten Zeilen, aber ist nicht ernst zu nehmen ist mehr lustig und so.‘

„Ich habe ihn halt angerufen, weil ich kenne ihn halt auch privat und wir kannten uns auch davor privat und er war bei mir zuhause, er isst bei mir, er will mit mir trainieren und alles und wollte halt wissen, warum er sowas schreibt. Da hat er sich dann halt weiter lustig gemacht am Telefon, hat es irgendwie nicht so gepeilt, dass ich schon auf dem Level war, wo es nicht mehr SpaĂź ist und hat es halt immer weiter raus gefordert. Vielleicht wollte er auch nur seine Grenzen austesten, macht er ja gerne. (…) Er wollte provozieren und rauskitzeln, was passiert. Was fĂĽr eine Reaktion, ‚werde ich ihn vielleicht beleidigen‘ und sowas (…)“

Im Interview erklärt er dann auch noch, wie es zum KO-Schlag gekommen ist.

Ab Minute 1:00:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen