Festnahme – Ufo361 sorgt für Massenauflauf in Berlin

 

Ufo361

Ufo361 startete vor einigen Stunden einen kleinen Aufruf und gab an, sich heute um 15 Uhr im Görlitzer Park aufzuhalten. Dort wolle er Trikots an seinen Fans verteilen. Zunächst sah es so aus, als würden ein paar Dutzend Fans spontan erscheinen, doch nach und nach füllte sich der Ort, an dem Ufo mit seinem Wagen geparkt hat und Shirts verteilte.

Innerhalb von 15 Minuten sammelten sich mehrere hundert bis vielleicht sogar tausend Jugendliche, die an den Berliner Rapper heran wollten. Die Fans schrien wie wild herum und sorgten für einen riesigen Menschenauflauf. Als Ufo den Platz verließ und Richtung Stadt fuhr, folgten ihm die Fans in die Innenstadt und blockierten seinen Wagen erneut.

Über mehr als 2 Stunden saß der „Tiffany“-Rapper fest und wurde eigenen Angaben nach von der Polizei festgenommen, als die Menschenmasse zusehends außer Kontrolle geriet. Kurz danach wurde er jedoch wieder freigelassen und das spontane Fantreffen löste sich wieder auf. Unten haben wir euch ein Video von der Szenerie eingebunden.

Was denkt ihr davon, könnte man deutsche Rapper als Rockstars der Neuzeit bezeichnen? Künstler wie Nimo, Bausa und Raf Camora haben inzwischen häufig mehr weibliches als männliches Publikum und sorgen dafür, dass ihre Fans zu kreischen beginnen, wenn sie ihnen begegnen. Selbst Ufo361 und Bonez MC, die wesentlich härtere Images pflegen, können sich diesem Phänomen nicht entziehen. Ein berechtigter Vergleich also?

Hier seht ihr die Videos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen