Azet reagiert erstmals auf die Disses von 18 Karat

18 Karat

Letzte Nacht ging auf Spotify die n√§chste Single aus dem kommenden Solo-Album von 18 Karat online. Der Dortmunder ver√∂ffentlichte gemeinsam mit Farid Bang die Fortsetzung „Komm ins Caf√© 2“, knapp 1 Jahr nachdem die Banger-Rapper mit dem ersten Teil f√ľr viel Furore gesorgt haben. Mit rund 10 Millionen Klicks ist das Musikvideo dazu der bisher erfolgreichste Clip des mysteri√∂sen Masken-Rappers.

Wie auch im ersten Teil wettern 18 Karat und Farid Bang gegen diverse Persönlichkeiten der Hiphop-Szene. Noch mehr als im ersten Teil bekommen die Mitglieder der KMN-Gang einige Disses ab. Zudem werden die Rapper aus Dresden erstmals allesamt namentlich erwähnt:

Azet, komm ins Café
Zuna, komm ins Café
Nash, komm ins Café
Miami, komm ins Caf√©, wir m√ľssen reden

Azet

Azet wurde bisher kaum gedisst und erhielt w√§hrend seiner Zeit in Haft kaum Beachtung von Seiten der rivalisierenden Banger-Rapper. Erzfeind Ahmad Miri w√ľnschte dem Dresdner sogar viel Gl√ľck f√ľr seine restliche Zeit hinter Gittern. Nun griff 18 Karat jedoch auch Azet namentlich an: „Wenn du 18 Karat oder Farid disst/ Bei√üt du auf Granit wie mein Hund, wenn er Azet trifft/

Der 24 j√§hrige lie√ü nicht lange auf eine Reaktion warten und postete kurz nach Ver√∂ffentlichung des Songs dieses Bild auf Instagram. Hier d√ľrfte klar sein, auf wen er anspielt. Was denkt ihr √ľber die Reaktion?

Hier seht ihr seinen Post

Ein Beitrag geteilt von AZET (@kmn_azet) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen