Private Einblicke in 18 Karats Ausbildung und seine Hobbys

18 Karat

In den vergangenen Wochen gab der mysteri├Âse Masken-Rapper 18 Karat ungew├Âhnlich viele private Informationen ├╝ber sich selbst preis. Zwar lie├č er dabei nie ganz hinter die goldene Maske blicken, lieferte jedoch erstmals einige Details zur Person hinter dem Rap-Act. Besonders seine h├Ąufigen Fragerunden bieten dabei oftmals einige spannende Aussagen – so sprach er in seiner neuesten Fragerunde dar├╝ber, ob er vor seiner Rap-Karriere mal eine Ausbildung angefangen hat und was er gerne in seiner Freizeit macht.

Hobby

Die erste Antwort des Banger-Singings bezieht sich auf die Frage nach seinem Lieblings-Hobby. Das Emoji sollte in diesem Fall relativ eindeutig sein. Tats├Ąchlich h├Ąlt sich 18 Karat fast w├Âchentlich in Amsterdam auf und ist selten ohne Joint in der Hand zu sehen. Dem blo├čen Konsum von Marihuana lobt er jedoch auch oftmals das sch├Âne Stadtbild, das die Hauptstadt der Niederlande bietet.

„Geld Gold Gras“ von 18 Karat – Jetzt vorbestellen!

Hier seht ihr den ersten Post

18 Karat

Ausbildung

Ganz besonders ├╝berraschend ist die Frage eines Fans, der wissen m├Âchte, ob der Rapper je eine Ausbildung angefangen oder gar abgeschlossen hat, bzw etwas anderes als Kriminalit├Ąt oder Musik begonnen hat. Fast ein wenig niedergeschlagen verr├Ąt der Banger, dass er diesen Weg nie in Betracht gezogen hat.

Nach den autobiographischen Elementen seiner letzten Singles bietet der Dortmunder erneut erste Einblicke in sein Leben. Zudem bekr├Ąftigte er nochmal, seine Maske absetzen zu wollen, wenn er jemals den Platinstatus erreichen sollten.

„Geld Gold Gras“ von 18 Karat – Jetzt vorbestellen!

Hier seht ihr den zweiten Post

18 Karat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen