Raf Camora: „Bevor ich das mache, werde ich MĂĽllmann!“

Raf Camora

Harte Arbeit zahlt sich irgendwann aus – und Raf Camora ist das beste Beispiel dafĂĽr. Der Erfolg des Rappers lässt sich nicht anders beschreiben, als mit dem Wort „verdient“! Der Wiener Musiker hat sich innerhalb von nur 2 Jahren vom absoluten Geheimtipp und – manche wĂĽrden sagen – Nischenrapper zum absoluten Star in der deutschen Rapindustrie entwickelt.

Selbst in der Mainstream-Industrie erhält der Wahl-Berliner Lob für seine besondere Art Musik zu machen und seine Fertigkeiten als Produzent. Dieses Talent wurde vor gut einem Jahr mit der ersten Platin-Schallplatte seiner Karriere, sowie zahllosen weiteren Auszeichnungen in Deutschland, Österreich und Schweiz gekürt.

Somit geht die Karriere eigentlich gerade erst richtig für den Österreicher los – dennoch soll schon in 1-2 Jahren Schluss für ihn sein! Auf Facebook beantwortete der „Palmen auf Plastik“-Star die Frage aller Fragen und kündigte sein baldiges Karriereende an.

Demnach denke er bereits über sein Alter nach und plane nach dem Release von „Palmen aus Plastik 2“ in diesem Sommer nur noch ein Album herauszubringen. Das wäre dann das letzte Album für den aus Wien stammenden Berliner.

Nun wurde er auf Instagram gefragt, was er nach seiner Karriere machen möchte und gleichzeitig ein Vorschlag gemacht. So solle er nach Bosnien ziehen und dort der Präsident werden. Doch Raf Camora hat in Bezug auf Politiker eine feste Meinung, weswegen er diesen Vorschlag ablehnen musste.

Seid ihr seiner Meinung? Dann zeigt es mit einem Like!

Hier seht ihr das Gespräch:

Raf Camora via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen