Schock-Meldung – Azets Vater ist ins Koma gefallen

Azet

Gestern kündigte Azet zur Veröffentlichung seines ersten Soloalbums gleich zwei große Autogrammstunden für seine Fans an. Die Signierstunden waren eigentlich dazu angedacht, das Release von „Fast Life“ gebührend zu feiern und sollten der erste große öffentliche Auftritt des Dresdners seit dem Splash!-Festival 2017 werden.

Leider kam mit der Ankündigung auch gleich die erste schlechte Nachricht – wie es das Schicksal manchmal so verlangt, ist es 4 Tage vor der Veröffentlichung seines Albums zu einer familiären Not-Situation gekommen, die ihn dazu gezwungen hat, seine Teilnahme an den Autogrammstunden abzusagen. Dafür springen jedoch seine Crew-Kollegen Zuna, Nash und Miami Yacine ein.

Schicksalsschlag

Nun hat Azet den Grund für seine Absage verraten. Wie er auf Instagram schreibt, ist sein Vater vor 2 Tagen plötzlich ins Koma gefallen. Wer die Musik des 25 jährigen verfolgt, wird von der schwierigen gesundheitlichen Situation seines Vaters gehört haben. Aufgrund dieser Situation möchte der Rapper seine Familie verständlicherweise nicht verlassen.

Seinem Vater geht es inzwischen wieder ein wenig besser. Wir hoffen auf das Beste und wünschen eine gute Genesung.

Hier seht ihr seinen Post

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen