Arafat reagiert auf Bushidos Trennung von ihm

Bushido

Gestern Abend ist es nach monatelangem Stillschweigen aller Parteien herausgekommen, dass sich die Spekulationen rund um das Zerwürfnis zwischen Bushido und Arafat bewahrheitet haben! Ersguterjunge-Chef Bushido veröffentlichte ein großes Statement, in dem er die Trennung von Clan-Chef Arafat Abou-Chaker, sowie seiner musikalischen Zukunft thematisierte.

In seinem Statement schien zudem geklärt zu werden, dass EGJ nach wie vor sein Label bleibt und dass die Rapper des Berliner Labels noch immer bei ihm unter Vertrag stehen. Kurz danach machten die Künstler der Crew jedoch endgültig Nägel mit Köpfen und entfolgten dem 39 jährigen – nur einer steht noch einer seiner Seite.

Alle Informationen dazu gibt es in unserem neuen Video. Die Reaktion von Arafat seht ihr unten.

Hier seht ihr das Video

 

Arafat

Einige Stunden nachdem das Statement veröffentlicht wurde, hat Arafat den Post mit seinem Facebook-Profil geliked. Offensichtlich haben sie sich beidseitig getrennt und sind nicht im Streit auseinander gegangen. Da die beiden auch Geschäftspartner sind, bzw gewesen sind und sich sogar ein Grundstück teilen und somit Nachbarn sind, wäre eine Trennung im Schlechten wohl für beide Seiten eine unangenehme Situation.

Hier seht ihr seine Reaktion

Arafat

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen