Bushido schreibt jetzt direkt an die 187 Strassenbande

Bushido

Gestern Abend ist es nach monatelangem Stillschweigen aller Parteien herausgekommen, dass sich die Spekulationen rund um das Zerwürfnis zwischen Bushido und Arafat bewahrheitet haben! Ersguterjunge-Chef Bushido veröffentlichte ein großes Statement, in dem er die Trennung von Clan-Chef Arafat Abou-Chaker, sowie seiner musikalischen Zukunft thematisierte.

In seinem Statement schien zudem geklärt zu werden, dass EGJ nach wie vor sein Label bleibt und dass die Rapper des Berliner Labels noch immer bei ihm unter Vertrag stehen. Kurz danach machten die Künstler der Crew jedoch endgültig Nägel mit Köpfen und entfolgten dem 39 jährigen – nur einer steht noch einer seiner Seite.

Alle Informationen dazu gibt es in unserem neuen Video. Bushidos neue Verbindungen zur 187 Strassenbande thematisieren wird ein Stück weiter unten

Hier seht ihr das Video

 

187 Strassenbande

Nachdem sich Bushido und Bonez MC seit einigen Stunden gegenseitig auf Instagram folgen, schreibt der Berliner Rapper nun direkt an die Hamburger Crew. Auf Twitter lobt der EGJ-Chef die Entwicklung der Jungs und gibt an, schon vor Jahren gewusst zu haben, dass sie Erfolg haben werden. Tatsächlich erwähnte der 39 jährige Bonez MC und Co. bereits im Jahre 2015 und gab an, sie zu feiern.

Hier seht ihr seinen Tweet

Bushido Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen