Großrazzia gegen 187 Strassenbande durchgeführt!

Razzia

Wieder einmal steht die 187 Strassenbande im Fokus der Behörden! Wie mehrere Hamburger Medien heute morgen übereinstimmend berichteten, hat die Polizei letzte Nacht mehrere Gebäude gestürmt und nach belastendem Material gesucht. Die Ermittlungen wurden von der Abteilung Drogen vom Landeskriminalamt durchgeführt.

187 Strassenbande

Nach Angaben des LKA sollen insgesamt 16 Objekte durchsucht worden sein. Neben einigen privaten Räumlichkeiten der Crew-Member, wurde auch der 187-Fanshop in St. Pauli nach Drogen und Waffen durchsucht. Zusätzlich dazu fand ein Einsatz in einer Wohnung in Hamm statt, in der sich einer Rapper zu dem Zeitpunkt aufgehalten haben soll.

Ziel der brisanten Großrazzia war es, dem vermeintlichen Drogen- und Waffenhandel der Bande auf die Spur zu kommen. So wurden nicht nur Drogenspürhunde, sondern auch schwerbewaffnete Spezialeinheiten eingesetzt – offenbar glaubten die Behörden, dass die Rapper ebenfalls bewaffnet sind! Auch das SEK befand sich zum Zeitpunk der Razzia in Alarmbereitschaft und hätte jederzeit hinzugezogen werden können.

Bisher sind die Ermittlungen noch in vollem Gange, Beweise gegen die angeblichen Machenschaften der Rapper wurden allerdings noch nicht vorgelegt. Nach Informationen der Hamburger Mopo soll es jedoch konkrete Hinweise darauf geben, dass einige Mitglieder der Rap-Crew gewerbsmäßig mit Rauschgift handele.

Bericht der BILD-Zeitung – Hier lesen! (Klick)

Hier ein Screenshot aus dem Bericht

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen