Die Polizei will Bushido jetzt vor Arafat beschĂŒtzen!

Bild berichtet

Wieder einmal liefert die BILD-Zeitung eine Schockmeldung bezĂŒglich des Berliner Rappers Bushido! Nach Angaben des Boulevard-Blatts soll die Trennung zwischen Arafat Abou-Chaker und Bushido ganz und gar nicht so friedlich verlaufen, wie es in der Öffentlichkeit zu sein scheint. Wie die Tageszeitung schreibt, befasst sich nun sogar das Landeskriminalamt mit der Trennung der beiden GeschĂ€ftsmĂ€nner.

Bushido

Die die BILD nun Erfahrung gebracht haben will, soll sich das LKA mit Arafat in Verbindung gesetzt haben, um ihm mitzuteilen, dass er ab nun ein „GefĂ€hrder“ sei, also ab sofort intensiver von den Behörden ĂŒberwacht wird. Auch das Umfeld des prominenten GeschĂ€ftsmanns soll die sogenannte „GefĂ€hrder-Ansprache“ erhalten haben. Ziel dieser Maßnahme soll es sein, mögliche Übergriffe auf Bushido prĂ€ventiv zu vermeiden. Mehr dazu im folgenden Zitat:

„Nach BILD-Recherchen soll es intern gewaltig krachen und heftigen Ärger geben (
) Wie BILD aus Polizeikreisen erfuhr, wurden beide Personen (Bushido & Arafat) in den letzten Wochen mehrfach von Beamten des Landeskriminalamtes aufgesucht. Clan-Chef Arafat Abou-Chaker soll dabei auch sog. GefĂ€hrder-Ansprachen erhalten haben.“

„Eine Maßnahme, die dem Betroffenen signalisieren soll, dass polizeiliches Interesse an seiner Person besteht, die GefĂ€hrdungslage bei der Polizei registriert wird und die Lage ernst genommen wird. Nach BILD-Recherchen sollen auch weitere Personen aus Arafats Umfeld solche Ansprachen von der Polizei bekommen haben. Ziel ist es, auch tĂ€tliche Übergriffe auf Bushido zu verhindern“

Ganzen Bildplus-Artikel lesen: Hier klicken!

Hier die Überschrift der Bild

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen