Das größte Musik Magazin der Welt berichtet über Kollegah und Farid

Deutsch-Rap geht zurzeit international. Die scheinbar unendlich vielen Reaction-Videos auf YouTube haben dafür gesorgt, dass Rapper in Deutschland immer mehr Aufmerksamkeit international erhielten.

Und dabei fällt die Resonanz meistens positiv aus. Doch anders ist es, wenn das größte Musik Magazin der Welt über einen Deutsch-Rapper berichtet – da muss es schon einen triftigen Grund geben.

Und wer die letzten Wochen das Geschehen im Deutschrap beobachtet hat, dürfte wissen, dass es nur ein kontroverses Thema geben kann, welches international Aufmerksamkeit erhalten könnte. Richtig, es handelt sich dabei um das Thema des angeblichen Antisemitismus‘ in den Zeilen der Jung Brutal Gutaussehend 3 Rapper.

Kollegahs T-Shirt jetzt 80% reduziert!

In dem Bericht zitiert das Musik Magazin die umstrittenen Zeilen aus dem Track 0815 und übersetzen dieses ins Englische. Der Bericht thematisiert in erster Linie den ECHO, welchen die Jungs gewonnen haben und weisen auf die vorherige Kontroverse, um das mögliche Verbot von Jung Brutal Gutaussehend 3 und damit von Kollegah und Farid Bang, hin.

Was ist eure Meinung zu diesem Skandal? Findet ihr, dass dieser Umstand keine internationale Aufmerksamkeit verdient hat, oder ist es dem gerecht? Wer den gesamten Artikel lesen möchte, kann dies HIER tun.

Hier seht ihr den Ausschnitt aus dem Artikel:

Billboard

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen