Sun Diego unterstützt Kollegah in dem vermeintlichen Antisemit-Skandal

Es ist das Thema der vergangenen Tage und es scheint auch nicht so, als werde es so schnell wieder vergessen. Während Kollegah und Farid Bang in dem jüngsten „Skandal“ um die vermeintlich antisemitischen Lines von vielen Seiten angegriffen werden, haben sich einige Rapper zu Wort gemeldet und den JBG Rappern Rückendeckung gegeben.

Sogar Sido, der auf Jung Brutal Gutaussehend 3 gedisst wird, hat sich für Kollegah und Farid Bang geäußert, als diese auf dem Echo von Campino für ihre vermeintlich antisemitischen Lines kritisiert wurden.

Nun hat sich ein weiterer Gegner Kollegahs zu Wort gemeldet und unterstützt damit Kollegah und Farid Bang. Während viele Berichterstattungen einseitig gegen Kollegah und Farid Bang berichteten, wurde nun von der „WELT“ ein Meinungs-Artikel veröffentlicht, der nun klar stellt, dass es sich bei den Lines nicht um antisemitische Äußerungen handelt.

Desweiteren appeliert der Autor auf die Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit der westlichen Welt:

„Die Kunst- und Meinungsfreiheit ist das höchste Gut einer Demokratie und gerade die westlichen Medien haben es sich nach Charlie Hebdo auf die Fahnen geschrieben, exakt diese Kunstfreiheit zu verteidigen, auch wenn die Kunst, die unsere Freiheit genießt nicht jedem immer gefallen mag. Farid Bang entschuldigte sich zudem für die Zeile.“

Ein lesenswerter Artikel, den ihr HIER lesen könnt.

Hier seht ihr Sun Diegos Meinung zum Artikel:

Sun Diego via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen