Durch Bitcoin – Savas müsste nie wieder rappen!

Bitcoin

Über lange Jahre hinweg lief das Thema Kryptowährungen unter dem Radar der Öffentlichkeit. Obwohl schon lange bekannt war, dass man unter Umständen viel Geld mit den Kryptos verdienen kann, herrschte kaum vertrauen in die digitalen Währungen. Letzte November ging es jedoch hoch mit Bitcoin und Co. – die Kurse explodierten förmlich und machten viele Menschen über Nacht sehr reich!

Unter diesen Menschen waren gleich mehrere deutsche Rapper, die zuvor kräftig in Bitcoin, Ethereum, Litecoin – und wie sie alle heißen – investierten. So machte beispielsweise Raf Camora ziemlich deutlich, dass er durch die Bitcoin-Explosion ein paar dicke Gewinne eingefahren hat. Das verdiente Geld investierte er zum Teil in sein neues „Anthra“-Studio, sowie ein paar Neuwagen für sich und seine Schwester.

Kool Savas

Auch Kool Savas war schon früh mit von der Partie und hat offenbar ebenso satte Gewinne durch Kryptos gemacht. Der Rapper schien zeitweise verrückt nach den digitalen Währungen zu sein und unterhielt sich öffentlich nur zu gerne über Kurse, Währungen und Investitions-Möglichkeiten im digitalen Bereich. Nun scheint er soviel verdient zu haben, dass er nie wieder rappen müsste – so sagt er es zumindest auf seinem neuen „Bitcoin“Song:

Nachts um vier aufstehen für die nächste Landing ICO
Verschlafen nachschauen auf Blockfolio
(..)
Coinmoney digga, ich brauch nicht zu rappen

Zusätzlich dazu wurde nun bekannt, dass die Berliner Legende sich einen nagelneuen McLaren gegönnt hat – und ihn nur mit seinen Kryptos bezahlt hat! Unten seht ihr den neuen Traum-Flitzer des „King of Rap“.

Hier seht ihr das Auto

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen