Nach Diss – Bushido verträgt sich mit dem Nächsten Feind

Bushido

Der Druck auf den Berliner Rapper Bushido wächst immer mehr. Viele Rapper gaben im Zeitraum der letzten paar Monate an, Bushido aufsuchen zu wollen sobald er nicht mehr mit Arafat Abou-Chaker zusammenarbeitet und drohten dem mehrfachen Familienvater dabei wiederholt mit körperlicher Gewalt oder dissten ihn auf Rap-Tracks.

Kollegah, Farid Bang, Sinan-G, Fler, Manuellsen – nur einige Künstler auf der langen Liste derer, die den EGJ-Chef seit Monaten dissen und bedrängen. Erst vor einigen Tagen bekräftigte Manuellsen dabei, dass er kein Mitleid für Bushido habe.

Support

Aber das Rap-Urgestein hat nicht nur Feinde! Zuletzte zeigten immer mehr deutsche Rapper, dass sie sehr wohl hinter ihm stehen und ihm den Respekt für das, was er geleistet hat, erweisen. So lud die 187 Strassenbande Bushido jüngst zu einem ihrer Konzerte ein und zeigten ihn in der Story von Bonez. Auch Ex-Signing AK Ausserkontrolle scheint sich nach der Trennung wieder mit seinem alten Labelchef versöhnt zu haben.

Vertragen

Nun macht Bushido den nächsten Schritt in Richtung Normalität und verträgt sich mit dem Kabarettisten Serdar Somuncu, der bekennender Rap-Fan ist und bei vielen deutschen Rappern wertgeschätzt wird. Bushido disste ihn auf seinem Album „CCN 3“ extrem heftig:

Und ich f*cke deine Drecksmutter, Serdar Somuncu
Du willst keinen Ärger? Dann Mund zu

Heute Abend war der Berliner jedoch in der Sendung von Somuncu und sprach über diverse Themen – natürlich auch über den Skandal um die JBG-Crew. Die ehemaligen Feinde gaben sich vor der Sendung die Hand und teilten jeweils ein Foto auf ihren Social Media-Seiten.

Hier seht ihr den Post

Heute um 23:10 auf n-tv…. #somuncu #bushido

Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion