Wegen Kollegah und Farid – Der ECHO wird abgeschafft!

ECHO

Der Skandal um die vermeintlich antisemitische Zeile von Kollegah und Farid Bang f√ľhrt zu weitreichenden Konsequenzen f√ľr die gesamte Musikindustrie. Nachdem die JBG-Crew zuletzt immer wieder R√ľckschl√§ge einstecken mussten und beispielsweise ihren Vertrag mit der BMG pausieren mussten, ist die Situation vor wenigen Minuten endg√ľltig aus dem Ruder gelaufen.

FAZ berichtet

Wie mehrere Medien vor wenigen Augenblicken √ľbereinstimmend berichteten, wird der wichtigste und renommierteste Musikpreis in ganz Deutschland endg√ľltig abgeschafft. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung machte die Entscheidung des Bundesverbands der deutschen Musikindustrie vor wenigen Minuten publik:

Nach der umstrittenen Preisverleihung an die beiden Rapper Kollegah und Farid Bang hat die deutsche Musikindustrie nun das Ende des ‚ÄěEcho‚Äú beschlossen. Das entschied der Vorstand ihres Bundesverbandes w√§hrend einer au√üerordentlichen Sitzung in Berlin.

Die renommierte Zeitung zitiert den Vorstand, der sich f√ľr die Ereignisse der diesj√§hrigen ECHO-Verleihung entschuldigt. Zudem st√ľnde es ‚Äěau√üer Frage, dass Deutschland als drittgr√∂√üter Musikmarkt der Welt zur genre- und generations√ľbergreifenden Auszeichnung von K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern weiterhin Musikpreise mit Leuchtturm-Charakter braucht‚Äú.

In welcher Form ein solcher Preis ab jetzt verliehen wird, wurde allerdings noch nicht beschlossen. In Zukunft wolle man jedoch verhindern, dass der wichtigste deutsche Musikpreis eine Plattform f√ľr Randgruppenfeindlichkeit ist.

Hier seht ihr die √úberschrift

FAZ.net

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen