Farid Bang-Rede zensiert? Der Sender VOX verteidigt sich!

ECHO

Kollegah und Farid Bang sorgten mit ihrem Auftritt bei der ECHO-Gala vor genau 2 Wochen f├╝r einen massiven Erdrutsch in der deutschen Musikindustrie. Dabei ging es schnell nicht nur um eine strittige Zeile auf ihrem gemeinsamen Kollabo-Album, sondern auch um die Kunstfreiheit und das Informations-Monopol der Medien an sich.

Stellungnahme

In den vergangenen Tagen sorgte eine beeindruckende Rede von Farid Bang f├╝r Schlagzeilen. Eine Aufnahme zeigte den Banger-Chef auf der B├╝hne der ECHO-Verleihung, wo er sich an alle Anwesenden im Saal wendete und sich nicht nur ausdr├╝cklich bei allen Betroffenen f├╝r die kontroverse Zeile entschuldigte, sondern auch die Kritiker des JBG-Duos zu einem Gespr├Ąch auf der Aftershow-Party einlud.

Nach Ver├Âffentlichung der Aufnahmen zeigten sich viele Fans emp├Ârt und in ihrem Bild von der manipulativen Medienwelt best├Ątigt. Nun meldete sich der Sender zu Wort, der f├╝r die Ausstrahlung der Preisverleihung verantwortlich war und pr├Ąsentierte ein ganz anderes Bild von den Ereignissen.

In unserem aktuellen Video zu dem Thema fassen wir die Rede des D├╝sseldorfers noch einmal zusammen und gehen auf die Reaktion des TV-Senders ein. Auch die Rolle der JBG-Kritiker sollte nach diesem Statement noch einmal ├╝berdacht werden, weshalb die ├äu├čerung von VOX f├╝r ordentlich Z├╝ndstoff sorgen k├Ânnte.

Hier seht ihr das Video dazu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen