Farid Bang-Rede zensiert? Der Sender VOX verteidigt sich!

ECHO

Kollegah und Farid Bang sorgten mit ihrem Auftritt bei der ECHO-Gala vor genau 2 Wochen fĂĽr einen massiven Erdrutsch in der deutschen Musikindustrie. Dabei ging es schnell nicht nur um eine strittige Zeile auf ihrem gemeinsamen Kollabo-Album, sondern auch um die Kunstfreiheit und das Informations-Monopol der Medien an sich.

Stellungnahme

In den vergangenen Tagen sorgte eine beeindruckende Rede von Farid Bang für Schlagzeilen. Eine Aufnahme zeigte den Banger-Chef auf der Bühne der ECHO-Verleihung, wo er sich an alle Anwesenden im Saal wendete und sich nicht nur ausdrücklich bei allen Betroffenen für die kontroverse Zeile entschuldigte, sondern auch die Kritiker des JBG-Duos zu einem Gespräch auf der Aftershow-Party einlud.

Nach Veröffentlichung der Aufnahmen zeigten sich viele Fans empört und in ihrem Bild von der manipulativen Medienwelt bestätigt. Nun meldete sich der Sender zu Wort, der für die Ausstrahlung der Preisverleihung verantwortlich war und präsentierte ein ganz anderes Bild von den Ereignissen.

In unserem aktuellen Video zu dem Thema fassen wir die Rede des Düsseldorfers noch einmal zusammen und gehen auf die Reaktion des TV-Senders ein. Auch die Rolle der JBG-Kritiker sollte nach diesem Statement noch einmal überdacht werden, weshalb die Äußerung von VOX für ordentlich Zündstoff sorgen könnte.

Hier seht ihr das Video dazu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen