Kanye West nutzt den Mörder seiner Mutter als Album-Cover

Kanye West

Kanye West war schon immer ein abgedrehter Charakter und ein begnadeter Selbstdarsteller. Der 40 jährige schaffte es nicht zuletzt durch seine verrückten Rants und kontroversen Aussagen, sowie die Selbstvergleiche mit beispielsweise Jesus, zu einer Kultfigur zu werden und den Hype um seine Person ins unermessliche zu steigern. Selbst Insider schienen oft nicht genau zu wissen, welche Aussage der Rapper ernst meint und womit er lediglich provozieren möchte.

Dies hat zur Folge, dass der Ehemann von Kim Kardashian derzeit eher als mental instabil gilt und viele seine Fans durch eher zweifelhafte Aussagen abschreckt. Zuletzt lobte er die Politik von Donald Trump via Twitter und veröffentlichte erst gestern einen Song über den aktuellen US Präsidenten. Musiker wie 50 Cent kritisierten Kanye in der Folge heftig.

Mörder

Seine neueste Aktion schlägt in eine ähnliche Kerbe. Der hunderte Millionen schwere Musiker verbreitet via Twitter derzeit die Botschaft von Liebe und Vergebung und fordert seine Fans auf, mehr Liebe zu zeigen und keinen Hass mehr zu verbreiten.

Um seinen guten Willen zu unterstreichen, nutzt Kanye nun ein Foto des Schönheits-Chirurgen als Album-Cover, der fĂĽr den letztendlichen Tod seiner Mutter verantwortlich gewesen ist. Die damals 58 jährige verstarb einen Tag nach ihrer letzten Operation bei Jan Adams, dessen Behandlungsfehler ihren Tod auslösten. Der Rapper will ihm vergeben und sein Album auf anraten seines Kumpels „Love Everyone“ nennen. Durchgeknallt oder versteht ihr diese Aktion?

Hier seht ihr seinen Tweet

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen