Hamad45 muss 6 Jahre ins Gef├Ąngnis – Jetzt spricht Farid Bang

Hamad45

Erst gestern berichteten wir ├╝ber die Anklage gegen den Essener Rapper Hamad45, der Laut Anklage eine Waffe gegen Arafat Abou Chakers Cousin gerichtet haben soll. Die BILD berichtete:

Am 13. Juni war Mohammed Ch. (so hei├čt er mit b├╝rgerlichem Namen) mit Bekannten zur Werkstatt von Ali M. (35) gefahren. Denn der hatte bei einem Facebook-Beef Partei f├╝r seinen Cousin und Bushido-Freund Arafat Abou-Chaker (40) ergriffen, wurde so selbst zur Zielscheibe.

Bild.de

Hier seht ihr das Video

Urteil

Kurz darauf wurde bekannt gegeben, dass das Urteil gef├Ąllt wurde.┬áWie die Ruhrnachrichten┬áberichteten, wurden der 28-j├Ąhrige und seine Mitt├Ąter zu mehrj├Ąhrigen Haftstrafen verurteilt. Dem Rapper traf dabei die h├Âchste Strafe von allen, da er letztendlich den Abzug bet├Ątigte:

Nach der gefilmten Schie├čerei an der Ludwigstra├če in Oer-Erkensschwick hat das Bochumer Schwurgericht den 28-j├Ąhrigen Rap-Musiker ÔÇ×Hamad45ÔÇť aus Essen zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Die drei mitangeklagten Br├╝der aus Oer-Erkenschwick kassierten einmal 30 Monate Gef├Ąngnis und zweimal jeweils 15 Monate Haft auf Bew├Ąhrung.

Farid Bang

Nachdem sich bereits Ruhrpott-Rapper Manuellsen zu Wort meldete und den Hashtag „#freeHamad“ postete, gibt nun auch der Banger-Chef seine Meinung zu dem Thema bekannt. Der D├╝sseldorfer rappte bereits auf JBG 3 eine Zeile ├╝ber Hamad und betonte hinterher ausdr├╝cklich, dass diese positiv in Bezug auf den Essener ausgelegt werden soll. Jetzt fordert er ebenfalls, dass der 28 j├Ąhrige bald wieder frei kommt!

Hier seht ihr seinen Post

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen