Die 187-Rapper mit ihren Abschiedsworten an Booba

Booba

Vor einigen Stunden sorgte die 187 Strassenbande mit einer tragischen Meldung fĂŒr Trauer unter ihren Fans. Wie Bonez MC auf Facebook verkĂŒndet, ist die Hamburger Crew seit heute um ein Mitglied kleiner. Die Musiker und auch alle anderen Member im Umfeld der 187er beklagen den Tod von Booba, dem Hund der Bande, der Bonez MC und Co. bereits seit 2005 begleitet hat:

Wir haben heute ein Bandenmitglied verloren ! Als Booba ein Welpe war, habe ich angefangen zu rappen und war mir sicher, das ich aufhören wĂŒrde, sobald er stirbt . Sein Leben sollte genau so lange werden, wie meine Rap Karriere .. niemand hĂ€tte 2005 gedacht, das es alles mal so sein wird, wie es jetzt ist. NatĂŒrlich höre ich nicht auf zu rappen, aber jeder der uns lĂ€nger kennt weiß, wie sehr BOoba in der Vergangenheit das Bild von 187 geprĂ€gt hat, denn er war unser erster Hund und ein Soldat, der immer bereit fĂŒr war fĂŒr alles. Jetzt ist er gestorben und mit ihm ein Teil unserer Geschichte, der letzten 10 Jahre.

Reaktionen

Klar, dass die Rapper um ihren langjĂ€hrigen Freund und Begleiter trauern und sich Bonez‘ Worten auf Facebook anschließen. Jedoch hat auch jeder einzelne 187er eine ganz persönliche Beziehung zu Booba und von daher auch seine eigenen Worte zu seinem Tod. Unten seht ihr die Abschiedsbriefe, die die Crew an ihren Freund geschrieben haben.

Wir hoffen dem guten Booba eine gute Reise und verbleiben mit den Worten von Bonez MC: „Wir verabschieden uns erstmal von unserem Bruder und wĂŒnschen ihm eine gute Reise nach da oben ..

Sa4

Sa4

Bonez MC

Maxwell

Maxwell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen