Al-Gear erpresst Hater, damit er sein Album vorbestellt!

Al-Gear

Vor einigen Wochen verkündete Al-Gear, den Titel seines dritten Soloalbums überdacht zu haben und gibt mit dem Titel „Davinci Code“ eine klare Linie vor – dieses Album soll seinen Gegenspielern und Hatern eine Lehre sein! Obwohl weder ein einziger Box-Inhalt, noch eine Single aus dem Album veröffentlicht wurden und der Oberbilker seit Jahren nichts mehr von sich hören ließ, bestellen seine Fans die Deluxe Box bereits in Scharen vor.

Wie Dankbar der 33 jährige dafür ist, beweisen seine zahlreichen Reaktionen auf die Vorbestellungen. So denkt er sich zu jedem Fan eine kleine Story aus und verschafft ihm so ein paar Follower. Jede Vorbestellung erhält einen eigenen Spruch. Beispiel: „Josch_99 hat gekauft, obwohl er Vorstandvorsitzender von Mercedes ist“ oder „Mika_x187 hat gekauft, obwohl er Milka erfunden hat“ oder „mahmoud_om46 hat mein Album bestellt, obwohl er gleichzeitig Spanien regiert„.

Hater

Allerdings hat der umstrittene Oberbilker nicht nur Fans! Aber während sich andere Künstler schlichtweg nicht um ihre Hater kümmern, versucht Al-Gear auch unter ihnen sein Album zu verkaufen. In seiner Story präsentiert er seine Chatverläufe mit Hatern und bringt sie jedes Mal mit verschiedenen Tricks dazu, sein Album vorzubestellen.

Das beste Beispiel dafür sehen wir hier. Der „Milfhunter“ zeigt kein Erbarmen und zwingt seinen Hater, der ihn als „F*tze“ bezeichnet hat, seine Box vorzubestellen!

Hier seht ihr es

Al-Gear
Al-Gear

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen