Kollegah erzählt die wahnwitzigste Real Life-Story aller Zeiten

Kollegah

Nach all dem Trubel um das Release von „JBG 3“ und dem Zweikampf zwischen Kollegah und den Medien hat sich der DĂĽsseldorfer „Boss“ spontan in den Flieger gesetzt und befindet sich seitdem im Luxusurlaub in der TĂĽrkei. Dort lässt der Rapper die Seele baumeln und sammelt offenbar neue Energie und Inspiration fĂĽr seine nächsten Projekte.

Ganz im Stile seiner berĂĽhmten „Liebes Tagebuch“-Reihe, in der er vor dem Release seines Albums „King“ seine vermeintlichen Alltagserlebnisse zum besten gibt, hat er sich im Urlaub erneut eine MĂĽnchhausen’sche Geschichte ausgedacht, die seine unfassbare Kreativität erneut unter Beweis stellt. Unten findet ihr die Storys, hier ist der Anfang der Geschichte verschriftlicht:

Bis die Sonne untergeht erzähl ich euch noch so ne kleine Real Life-Anekdote – aufgemerkt! Also was war los gewesen? Hier ihr seht jetzt diesen Pool, das ist der kĂĽnstliche Pool, der ist eigentlich nicht beschwimmbar, da soll man nicht rein. Da hinten sind die Pools. Problem war gewesen: Die Pools waren relativ voll, der Boss wollt aber seine morgendliche Runde schwimmen. Also ist er in den Kunstpool.

Wie die Geschichte weitergeht, erfahrt ihr in den Storys unten. Anschauen lohnt sich definitiv!

Hier seht ihr es





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen