Trotz neuer Regelungen – Sido und Savas gehen Gold!

Streaming

Vor einigen Wochen wurden die Richtlinien für die Verleihung von Gold- und Platin-Schallplatten geändert, sodass es deutlich härter für Musiker wurde, den Gold- oder gar den Platinstatus zu erreichen und Verkäufe durch Streaming zu erzielen. Man kann sogar davon ausgehen, dass es in den nächsten Jahren fast gar keine Platinschallplatten für deutsche Rapper geben wird.

Zwar braucht eine Single immer noch 200.000 verkaufte Einheiten für Gold, jedoch wird das Verhältnis von Streaming zu verkaufter Einheit angepasst. Bei den Richtlinien des Bundesverbands der Musikindustrie heißt es nun: „Premium-Streamings über 30 Sekunden werden für den Zeitraum bis zum 5. April 2018 mit einem Faktor von 100:1 und ab dem 6. April 2018 mit einem Faktor von 200:1 bei den Singles berücksichtigt.“

Auch Albenverkäufe sind von den harschen Änderungen betroffen. Der Umrechnungsschlüssel für Streams in Verkäufe ist hier ein wenig komplexer, jedoch kann man davon ausgehen, dass Streaming de facto nur noch halb so viele Verkäufe einbringt, wie vor der Änderung.

„Siggi und Essah haben den Bunker vergoldet“

Und dennoch haben die Royal Bunker Rapper Sido und Kool Savas super Neuigkeiten für ihre Fans. Das Album „Royal Bunker“ ist Gold gegangen! Hier sind scheinbar ordentlich viele physische Alben verkauft worden, die den Jungs den Gold-Status einbringen konnten.

Wir gratulieren zu diesem Mega-Erfolg! Obwohl es nun schwerer ist, haben die Jungs es trotzdem geschafft!