Polizei hat die ersten Verd├Ąchtigen f├╝r den Anschlag auf Papa Ari

Heute schockierte ein Video auf Arafat Abou-Chakers Instagram Account die gesamte Rap-Gemeinde. Der ehemalige Bushido Gesch├Ąftspartner zeigte in dem Video 15 Einschussl├Âcher, die scheinbar von einer Pistole verursacht wurden.

Die Sch├╝sse galten dem Restaurant „PapaAri“ von Arafat Abou-Chaker. Zahlreiche Fenster, St├╝hle und elektronische Ger├Ąte wurden bei diesem Angriff besch├Ądigt, wie der Berliner in dem Video zeigt.

„Wer zu weit geht, geht zu weit.“

Nun hat sich auch die Polizei eingeschaltet und ermittelt wegen eines Versto├čes gegen das Waffengesetz und wegen Sachbesch├Ądigung. Die Polizei habe zurzeit keine exakten Verd├Ąchtigen, untersucht allerdings bereits in Richtung alter Gesch├Ąftspartner von Arafat Abou Chaker.

Auf Anfrage, ob Bushido mit dieser Tat etwas zu tun h├Ątte, antwortete die Polizei gegen├╝ber der BILD Zeitung: „Bushido h├Ątte gar kein Motiv.“ Allerdings habe Arafat sich laut BILD mit zwei weiteren Gesch├Ąftspartnern zerstritten, die angeblich beide Kontakte in der „organisierten Kriminalit├Ąt“ verf├╝gen sollen. Dieser M├Âglichkeit geht die Polizei scheinbar ebenfalls nach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen