SchĂŒsse auf Papa Ari – Jetzt droht Arafat einer Person!

Papa Ari

Vor einigen Stunden berichteten wir bereits ĂŒber den fiesen Anschlag auf das berĂŒhmte „Papa Ari“ in Berlin Treptow. Das bekannte Berliner Lokal ist das Restaurant von Arafat Abou-Chaker, der durch seine jahrelange Zusammenarbeit mit Rapper Bushido PopularitĂ€t erlangte. Der GeschĂ€ftsmann selbst stellte die ersten Bilder nach dem Angriff ins Netz und gab an, dass insgesamt 15 SchĂŒsse auf das Lokal abgefeuert wurden.

Die BILD-Zeitung berichtete Nachmittag ebenfalls ĂŒber den Vorfall und bestĂ€tigte die SchĂŒsse noch einmal. Zudem fand das Blatt heraus, dass der Angriff bereits um kurz vor 3 Uhr in der Nacht verĂŒbt wurde und um 9 Uhr morgens die Polizei alarmiert worden sein soll. Im selben GebĂ€ude befindet sich zudem das BĂŒro von Bushidos Label „Ersguterjunge“.

Arafat

Mittlerweile veröffentlichte der berĂŒchtigte Clan-Chef ein Video, in dem er den Schaden in seinem Restaurant abfilmt und dem TĂ€ter droht: „Was zu weit geht, geht zu weit!„. Auf Instagram deutete er außerdem an, dass er von einer Auftrags-Tat ausgeht: „An den Helden da draußen, du Köter, geh’ jetzt zu deinem Herrchen und sag, was du fĂŒr ein Held bist.“

GegenĂŒber der BILD zeigte sich einer der Lokal-Betreiber jedoch ratlos: „Wir haben keine Ahnung, wer das gewesen sein könnte (..) Wir tappen da völlig im Dunkeln.“ (Quelle: Bild)

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen