XXXTentacion soll seinen Tod in seinem letzten Video angek√ľndigt haben

Der Tod des US-Rapper XXXTentacion sorgt weltweit f√ľr gro√üe Trauer und Ratlosigkeit. Der 20-j√§hrige Rapper erreichte Milliarden von Aufrufen auf YouTube und konnte mit seiner Musik Millionen von Menschen erreichen.

Nicht ohne Grund geh√∂rt er zu den meistgehypten englischen Rappern weltweit. In nur 3 Monaten erreichen seine Videos √ľber 100 Millionen Aufrufe, was die Nachfrage nach seiner Musik verdeutlichen sollte.

Nun, wie es bei solchen Gr√∂√üen wie XXXTentacion nun mal so ist, kommen bereits die ersten Theorien zu seinem Tod. In dem letzten Video, was er √ľber Instagram ver√∂ffentlicht haben soll, wirkt es so, als w√ľrde er seinen Tod vorhersagen.

Unten geht es weiter!

#prayforx #xxxtentacion Rest in peace angel

Ein von @ thememberofthefall geteilter Beitrag am

Nun ist es nicht das erste Mal, dass er seinen Tod vorhersagt. In einem Song, der den Titel „I spoke to the devil in miami, he said everything would be fine“ (dt. ich sprach zum Teufel in Miami, er sagte alles wird gut) tr√§gt, ist die erste Line: „It will all be over soon“.

Zufälligerweise starb XXXTentacion in Miami, die Stadt, die auch im Titel des Songs steht. Was sagt ihr zu diesen Theorien, die die Nutzer im Internet aufsetzen?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen