Hinter Shishabar – Deutscher Rapper sticht Hells Angel nieder!

Hells Angels

Einige von euch d√ľrften sich noch an diesen Fall erinnern – im Oktober letzten Jahres wurde ein Mitglied der Rockerbande „Hells Angels“ von einem deutschen Rapper niedergestochen. Das Opfer ist der 36 j√§hrige Feyyaz B., der durch die Stiche des Angreifers nicht nur 3,5 Liter Blut verloren hat, sondern seitdem auch auf einem Auge blind ist.

Prozess

Nun wird dem 27 j√§hrigen Yamin, der nur Tage vorher ein neues Gangsterrap-Video herausbrachte, dem Prozess gemacht. Er soll im Hinterraum einer Shishabar ohne Grund auf sein Opfer losgegangen sein und mit einem 15cm langen K√ľchenmesser mehrfach auf Feyyaz B. eingestochen haben. Dabei traf er den R√ľcken, den Oberk√∂rper und den Kopf des Opfers. Durch den Stich in den Kopf durchtrennte er den Sehnerv des 36 j√§hrigen.

Nun ist Yamin wegen versuchten Mordes angeklagt, soll jedoch nur eingeschr√§nkt schuldf√§hig sein. Eigener Aussage nach stand er zum Zeitpunkt der Tat seit geraumer Zeit unter Einfluss von Cannabis, Koks und Co. und war mental angeschlagen:¬†¬†‚ÄěIch hatte diese Realit√§tsschwankungen. Das g√∂nne ich nicht meinem Feind. Ich habe Angstattacken gehabt. (..) Ich dachte, die fl√ľstern √ľber mich. Ich hatte Angst, dass die mich umbringen und auf der Baustelle begraben.‚Äú

Die Tat tue ihm unendlich leid, da das Opfer f√ľr ihn wie ein gro√üer Bruder sei, beteuerte der Rapper. Wenn ihr mehr zu dem Fall erfahren wollt, k√∂nnt ihr hier den gesamten BILD-Artikel lesen. Zum Musikvideo geht es unten.

Hier seht ihr das angesprochene Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen