„Berlin lebt“ ist das meist geklaute Album derzeit!

Capital Bra

F├╝r den Berliner Rapper Capital Bra sind es erlebnisreiche Wochen. Seine gro├če Trennung von seinem Label Team Kuku und die darauffolgende Schlammschlacht zwischen ihm und seiner alten Crew d├╝rften wohl an keinem Fan des Rappers vorbeigegangen sein und sorgt nach wie vor f├╝r Diskussionsstoff. So ist bis heute immer noch nicht gekl├Ąrt, bei welchen Label der Gold-Artist fortan seine Musik ver├Âffentlichen wird.

Neben dem Trennungsstreit l├Ąuft es musikalisch und Chart-technisch allerdings hervorragend f├╝r den erst 23 j├Ąhrigen Musiker. So ging nicht nur jede einzelne Single-Auskopplung seines vierten Albums auf Platz 1 in den Single-Charts, auch das Album selbst wird sich mit ziemlicher Sicherheit auf dem ersten Platz platzieren und Capital Bra damit die erste Spitzenposition seiner Karriere bescheren.

Die gebrochenen Rekorde durch seine Singles sind schier endlos – insbesondere im Streaming-Bereich scheint der Berliner mit seinem neuen Album Ma├čst├Ąbe zu setzen. Trotz der neuen Streaming-Regelung sind derzeit die ersten 3 Single-Auskopplungen auf Gold-Kurs.

Meist geklaut

Aber nicht nur die Verk├Ąufe sind enorm – wie der Berliner Rapper Massiv in seiner Story erkl├Ąrt, ist „Berlin lebt“ derzeit auch das meist geklaute Album des Landes! Der ├Ârtliche Media Markt sch├╝tzt die CD bereits mit einer extra H├╝lle um es Dieben schwerer zu machen, die Platte aus dem Regal zu klauen!

Hier seht ihr es

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen