Die 10 meist verkauften Deutschrap-Alben 2018 sind bekannt!

Verkaufszahlen

Seit Monaten dominieren die deutschen Rapper das Chartgeschehen in Deutschland. Sowohl in puncto Singles, als auch in puncto Alben-Verkäufe ist keine Musikrichtung in den letzten Jahren so stark gewachsen und stand so oft auf den vorderen Plätzen der Charts, wie Deutschrap. Selbst seitdem Streaming nur noch halb so viel für die Verkaufszahlen zählt, haben die Zahlen nicht nachgelassen.

Top 10

Die Bild-Zeitung hat nun offen gelegt, welche deutschen Rapper in den ersten 7 Monaten des laufenden Jahres am meisten CDs verkaufen konnten. Releases wie „JBG 3“ und „Royal Bunker“ wurden dabei bereits im letzten Jahr veröffentlicht, wurden jedoch auch im Jahr 2018 oft genug verkauft, um einen Platz in den Top 10 zu finden.

Platz 10: Sido und Kool Savas – ihr Kollabo-Album „Royal Bunker“ verkaufte sich laut BILD insgesamt 9500 Mal in diesem Jahr. Das Album hat inzwischen bereits Goldstatus erreicht.

Platz 9: 187 Strassenbande – obwohl der „Sampler 4“ bereits vor einem Jahr erschien, gingen auch in diesem Jahr noch 12.000 Einheiten ĂĽber die Ladentheke!

Platz 8: 18 Karat – mit dem dritten Solo-Album konnte der Dortmunder seine bisher stärkste Chart-Platzierung, sowie mit ĂĽber 12.000 Einheiten seine besten Verkaufszahlen erreichen.

Platz 7: Fler – Die BILD-Zeitung gibt an, dass Flers „Flizzy“ sich 13.000 Mal verkauft hat, was fĂĽr die Verhältnisse des Berliners eher mittelmäßig ist. In Sachen Streaming ist das Album jedoch seine stärkste Platte ĂĽberhaupt.

Platz 6: Kollegah und Farid Bang – nach Angaben des Boulevard-Blatts wurde das Kollabo-Album „JBG 3“ in diesem Jahr 13.500 Mal abgesetzt. Insgesamt steht das Album bei ĂĽber 200.000 verkauften Einheiten und hat längst Platinstatus erreicht.

Platz 5: Olexesh – mit „Rolexesh“ lieferte der Ukrainer nicht nur sein vielleicht bestes Album ab, sondern versĂĽĂźte sich das Release auch mit allerlei Erfolgen. So wurde ihm fĂĽr die Single „Magisch“ eine goldene Schallplatte verliehen. Zudem konnte er sich mit 18.700 Alben sowohl die 1 in den Alben, als auch Single-Charts holen.

Platz 4: Ufo361 – Die BILD-Zeitung positionierte Ufo361 mit 18.500 Platten auf dem vierten Platz des Rankings, obwohl Olexesh ihren Angaben nach 200 CDs mehr verkaufte. Eine Erklärung wird dazu nicht geliefert.

Platz 3: Capital Bra – innerhalb kĂĽrzester Zeit wurde sein Album „Berlin lebt“ nach Angaben der BILD-Zeitung rund 30.000 Mal verkauft. Des Weiteren ist er trotz der verschärften Streaming-Regeln mit allen vier Singles auf Goldkurs.

Platz 2: Kontra K – ohne groĂźe Promoaktionen oder sonstigen Marketing-Tools ging Kontra K mit seinen letzten Alben Gold. Auch sein neues Release „Erde und Knochen“ ist mit 46.000 Verkäufen auf dem besten Weg dorthin.

Platz 1: Gzuz – Die Nummer 1 der BILD-Zeitung ist Gzuz, der ihren AusfĂĽhrungen nach 54.000 Alben verkaufen konnte. Damit ist „Wolke 7“ das bisher meist verkaufte Deutschrap-Album im Jahre 2018. Gratulation!

Den ganzen Bild+ Artikel lesen (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen