Die 10 meist verkauften Deutschrap-Alben 2018 sind bekannt!

Verkaufszahlen

Seit Monaten dominieren die deutschen Rapper das Chartgeschehen in Deutschland. Sowohl in puncto Singles, als auch in puncto Alben-Verk├Ąufe ist keine Musikrichtung in den letzten Jahren so stark gewachsen und stand so oft auf den vorderen Pl├Ątzen der Charts, wie Deutschrap. Selbst seitdem Streaming nur noch halb so viel f├╝r die Verkaufszahlen z├Ąhlt, haben die Zahlen nicht nachgelassen.

Top 10

Die Bild-Zeitung hat nun offen gelegt, welche deutschen Rapper in den ersten 7 Monaten des laufenden Jahres am meisten CDs verkaufen konnten. Releases wie „JBG 3“ und „Royal Bunker“ wurden dabei bereits im letzten Jahr ver├Âffentlicht, wurden jedoch auch im Jahr 2018 oft genug verkauft, um einen Platz in den Top 10 zu finden.

Platz 10: Sido und Kool Savas – ihr Kollabo-Album „Royal Bunker“ verkaufte sich laut BILD insgesamt 9500 Mal in diesem Jahr. Das Album hat inzwischen bereits Goldstatus erreicht.

Platz 9: 187 Strassenbande – obwohl der „Sampler 4“ bereits vor einem Jahr erschien, gingen auch in diesem Jahr noch 12.000 Einheiten ├╝ber die Ladentheke!

Platz 8: 18 Karat – mit dem dritten Solo-Album konnte der Dortmunder seine bisher st├Ąrkste Chart-Platzierung, sowie mit ├╝ber 12.000 Einheiten┬áseine besten Verkaufszahlen erreichen.

Platz 7: Fler – Die BILD-Zeitung gibt an, dass Flers „Flizzy“ sich 13.000 Mal verkauft hat, was f├╝r die Verh├Ąltnisse des Berliners eher mittelm├Ą├čig ist. In Sachen Streaming ist das Album jedoch seine st├Ąrkste Platte ├╝berhaupt.

Platz 6: Kollegah und Farid Bang – nach Angaben des Boulevard-Blatts wurde das Kollabo-Album „JBG 3“ in diesem Jahr 13.500 Mal abgesetzt. Insgesamt steht das Album bei ├╝ber 200.000 verkauften Einheiten und hat l├Ąngst Platinstatus erreicht.

Platz 5: Olexesh – mit „Rolexesh“ lieferte der Ukrainer nicht nur sein vielleicht bestes Album ab, sondern vers├╝├čte sich das Release auch mit allerlei Erfolgen. So wurde ihm f├╝r die Single „Magisch“ eine goldene Schallplatte verliehen. Zudem konnte er sich mit 18.700 Alben sowohl die 1 in den Alben, als auch Single-Charts holen.

Platz 4: Ufo361 – Die BILD-Zeitung positionierte Ufo361 mit 18.500 Platten auf dem vierten Platz des Rankings, obwohl Olexesh ihren Angaben nach 200 CDs mehr verkaufte. Eine Erkl├Ąrung wird dazu nicht geliefert.

Platz 3: Capital Bra – innerhalb k├╝rzester Zeit wurde sein Album „Berlin lebt“ nach Angaben der BILD-Zeitung rund 30.000 Mal verkauft. Des Weiteren ist er trotz der versch├Ąrften Streaming-Regeln mit allen vier Singles auf Goldkurs.

Platz 2: Kontra K – ohne gro├če Promoaktionen oder sonstigen Marketing-Tools ging Kontra K mit seinen letzten Alben Gold. Auch sein neues Release „Erde und Knochen“ ist mit 46.000 Verk├Ąufen auf dem besten Weg dorthin.

Platz 1: Gzuz – Die Nummer 1 der BILD-Zeitung ist Gzuz, der ihren Ausf├╝hrungen nach 54.000 Alben verkaufen konnte. Damit ist „Wolke 7“ das bisher meist verkaufte Deutschrap-Album im Jahre 2018. Gratulation!

Den ganzen Bild+ Artikel lesen (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen