Rapper 6ix9ine hat die Schreckensnacht √ľberlebt

Lebensgefahr

Es nimmt derzeit offenbar kein Ende – vor gerade einmal dreieinhalb Wochen ersch√ľtterte die Ermordung des 20 j√§hrigen Mega-Talents XXXTentacion die Welt. Zahlreiche Hiphop-Musiker und unz√§hlige Fans trauerten um den Multiplatin-K√ľnstler. Kurz darauf fiel mit Smoke Dawg der n√§chste aufstrebende Rapper aus Amerika einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Nur Wochen zuvor war er noch mit Welt-Star Drake auf Europa-Tournee.

Inzwischen gab es immer wieder Meldungen zu toten US-Rappern – sei es durch Eigenverschuldung, Suizid oder auch durch Fremdeinwirkung, wie bspw. Jimmy Wopo, der k√ľrzlich bei einem Drive-By ums Leben kam. Die hohe Kriminalit√§tsrate in den USA sorgt daf√ľr, dass die haupts√§chliche Todesursache f√ľr junge M√§nner nach wie vor Mord ist. Da fast alle bekannten Rapper junge M√§nner sind, fallen solchen Verbrechen also nicht selten auch Rapper zum Opfer.

6ix9ine

Auch f√ľr den Hype-Rapper 6ix9ine wurde es eng – aufgrund eines Vorfalls, bei dem der 22 j√§hrige einen 16 j√§hrigen Fan w√ľrgte, musste er eine Nacht lang im Gef√§ngnis „Rikers Island“ verbringen. Dies gilt als das gef√§hrlichste Gef√§ngnis der USA und ist bekannt daf√ľr, dass immer wieder Insassen zu Tode kommen. Erst vor wenigen Tage wurde eine Insasse ermordet.

Selbst die Polizei sah die Gefahr f√ľr den bekannten Rapper und packte ihn in Isolationshaft, um ihn vor den Mitinsassen zu sch√ľtzen.

Nun sprach Tekashi69 in einem Livestream √ľber seine Festnahme. Anstatt sich f√ľr seine fragw√ľrdige Tat zu entschuldigen, feiert er sich daf√ľr, im Knast gewesen zu sein!

Hier seht ihr seine Erklärung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen