Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

„Shindy kriegt Stiche in seinen Rücken!“

Seit dem Release seines dritten Solo-Albums „DREAMS“ wurde es sehr still um Ex-EGJ-Rapper Shindy. Hat er in den Jahren zuvor jedes Jahr ein neues Projekt – sei es ein Album, eine Kollaboration oder sein Buch – auf den Markt gebracht, kam sowohl 2017, als auch 2018 nichts mehr von dem talentierten Rapper und Produzenten.

Dass das Interesse an dem 29 jährigen trotz der Absage des vierten EGJ-Samplers und der Trennung zwischen Bushido und Arafat nicht nachgelassen hat, bewies die Gold-Auszeichnung für das Album „DREAMS“, welche erst vor wenigen Wochen bekannt gegeben wurde. So sind die Fans des Bietigheim-Bissingeners nach wie vor daran interessiert zu wissen, ob und wie es mit der Karriere von Shindy weitergeht.

Nach dieser Funkstille wurde dann bekannt gegeben, dass noch dieses Jahr etwas Neues vom Ex-Ersguterjunge Rapper kommen wird. Ein genaues Datum wurde zwar nicht genannt, dennoch ist gut zu wissen, dass noch etwas kommen wird.

Trotz der musikalischen Absenz von Shindy hat der Charakter „Shindy“ immer seinen Platz im deutschen Rap gehalten. Seien es Schlagzeilen über die EGJ-Trennung oder Disses gegen seine Person, die dafür sorgten, dass Shindy nicht in Vergessenheit geriet.

Letzteres ereignete sich erst vor wenigen Stunden erneut, als Rapper Samarita in seine Richtung schoss. Via Instagram startete er eine Umfrage, welche Rapper von seinen Fans gehasst werden und daher gedisst werden müssen.

Samarita startet Fragerunde via Instagram

Dabei fiel die erste Wahl eben auf Shindy, was den Rapper dazu verleitete, kurze Disszeilen gegen Shindy zu veröffentlichen.

Hier seht ihr den Beitrag:

Samarita schießt gegen Shindy