6ix9nine liefert erstes Statement nach seiner Entf├╝hrung!

Entf├╝hrung

Vor einigen Stunden berichtete das Magazin TMZ von einer Entf├╝hrung des 22 j├Ąhrigen US-Rappers 6ix9ine. Der umstrittene Musiker sorgte schon immer f├╝r Kontroversen und verscherzt es sich immer wieder mit Gangs und anderen Rappern, die er in seinen Musikvideos disst. Nun kam es erstmals zu einem gewaltsamen ├ťbergriff auf ihn. Hier die ganze Geschichte:

Nachdem er in der vergangenen Nacht ein neues Musikvideo in Brooklyn aufnahm, machte er sich gegen 4Uhr morgens auf den Heimweg. Als er und sein Fahrer an einer roten Ampel hielten, fuhr von hinten ein anderes Fahrzeug in den Wagen des Rappers rein.

3 bewaffnete Personen stiegen aus dem hinteren Fahrzeug, nahmen dem Fahrer von Tekashi69 das iPhone ab, verpassten dem Rapper einen Schlag mit einer Pistole und zerrten ihn in ihr Auto. Durch den Schlag verlor der Rapper das Bewusstsein. Daraufhin fuhren die T├Ąter mit dem Rapper im Schlepptau zu seinem Haus. Dort angekommen zwangen die R├Ąuber den Rapper dazu, ihnen seinen Schmuck, sowie Bargeld zu ├╝bergeben, da sie ihn andernfalls ermorden w├╝rde.

Nachdem Tekashi ihnen Schmuck im Wert von rund 750.000$, sowie 20.000$ in Bar aush├Ąndigte, war das Martyrium des Rappers jedoch noch immer nicht vorbei. Der Multiplatin-Artist wurde erneut in den Wagen der T├Ąter gezerrt und auf den R├╝cksitz gesetzt. Von dort gelang es ihm, sich mit einem Sprung aus dem fahrenden Fahrzeug zu befreien. Den Kidnappern gelang es nicht, ihr Opfer wieder einzufangen.

Ein Autofahrer nahm den bekannten Rapper mit und verst├Ąndigte die Polizei. Sp├Ąter wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

6ix9ine

Nun gibt es das erste Statement der Rappers nach der Entf├╝hrung. Sein guter Freund und Partner, DJ Akademiks erkl├Ąrt, dass Tekashi bereits eine Vermutung hat, wer hinter dem Angriff steckt:

ÔÇ×Das Gesicht von 6ix ist noch geschwollen, aber nicht mehr schlimm. Er sagte mir: Der ├ťberfall und die Entf├╝hrung waren ein Inside Job, es waren also Leute, die ihn kannten. Und: Er meinte, er k├Ânne froh sein, dass er noch lebt.ÔÇť

Hier seht ihr ihn im Krankenhaus

6ix9ine mit seinen Blessuren im Krankenhaus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen